Advertisement

Tauchsport und Fliegen aus HNO-ärztlicher Sicht

  • M. Moser
  • G. Wolf
Part of the HNO Praxis Heute book series (HNO, volume 9)

Zusammenfassung

Tauchsport und Flugreisen haben enorm zugenommen. Während sich die Zahl der in Sportvereinen erfaßten Taucher in Europa auf ca. 6 Millionen erhöht hat, ist die Zahl der Flugpassagiere in den vergangenen 10 Jahren von 587 Millionen auf über eine Milliarde pro Jahr weltweit angestiegen. Mit der Entwicklung des Tauchens zu einem Breitensport und dem rasanten Anstieg der Flugreisen traten aber auch zunehmend Probleme und Fragen auf. Im HNO-Bereich sind es vor allem Barotraumen die durch Volumenänderungen der Gase in geschlossenen Körperhöhlen infolge von Druckschwankungen beim Tauchen und Fliegen entstehen und unangenehme Beschwerden ja sogar ernsthafte Schäden verursachen können. Seltener entsteht eine Dekompressionskrankheit, bei der es durch Nichtbeachtung der Dekompressionspausen beim Auftauchen oder bei plötzlichem Druckverlust in der Flugzeugkabine zum Freiwerden des in Körperflüssigkeiten gelösten Stickstoffes kommt. Neben der akuten Symptomatik lebensbedrohlicher Zustände können dadurch auch diskretere Erscheinungen wie Schwindel, Ohrgeräusche oder Hörstörungen auftreten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Boenninghaus HG (1979) Ohrverletzungen. In: Berendes J, Link R, Zöllner F (Hrsg) Hals-Nasen-Ohrenheilkunde in Praxis und Klinik, Bd 5. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  2. Bühlmann AA, Ehm OF, Pallua AK (1987) Caisson 2: 38Google Scholar
  3. Bühlmann A, Gehring H (1976) Inner ear disorders resulting from inadequate decom-pression — “vertigo bends”. Underwater physiology. Academy, New YorkGoogle Scholar
  4. Campbell P, Tield R (1945) Aerosinusitis — a resume. Ann Otol Rhinol Laryngol 54: 69Google Scholar
  5. Dhenin G (1978) Aviation medicine. Physiology and human factors. Tri-Med, LondonGoogle Scholar
  6. Edmonds C, Lowry C, Pennefather J (1981) Diving and subaquatic medicine. Biomed Marine Services 94: 488Google Scholar
  7. Ehm OF (1984) Tauchen noch sicherer. Müller, ZürichGoogle Scholar
  8. Ernsting J, King P (1988) Aviation medicine. Butterworth, LondonGoogle Scholar
  9. Fagan P, McKenzie B, Edmonds C (1976) Sinus barotraura in divers. Ann Otol Rhinol Laryngol 85: 61PubMedGoogle Scholar
  10. Feldmann H (1973 a) Physiologie und Pathophysiologie der Mittelohrventilation. Teil 1: Die Mittelohrräume und ihr Gasgehalt. Die Physiologie der Tube. Z Laryngol Rhinol 52: 471Google Scholar
  11. Feldmann H (1973b) Physiologie und Pathophysiologie der Mittelohrventilation. Teil 2: Untersuchungsmethoden der Tube. Pathophysiologie typischer Ventilationsstörungen des Mittelohres. Z Laryngol Rhinol 52: 555Google Scholar
  12. Flisberg K, Ingelstedt S, Örtegre U (1963) On middle ear pressure. Acta Otolaryngol [Suppl] 182: 43CrossRefGoogle Scholar
  13. Freeman P, Edmonds CE (1972) Inner ear barotrauma. Arch Otolaryngol 95: 556PubMedGoogle Scholar
  14. Gehring H, Bühlmann AA (1974) So-called vertigo bends after oxygen-helium dives. Proc underwater physiology. Lambertsen, WashingtonGoogle Scholar
  15. Goodhill V (1972) Inner ear barotrauma. Arch Otolaryngol 95: 588PubMedGoogle Scholar
  16. Grossmann K (1985) Flugmedizin. Ein Leitfaden für die Praxis. Deutscher Ärzteverlag, KölnGoogle Scholar
  17. Haker L, Norante J, Ryu J (1974) Experimental rupture of the round window membrane. Trans Am Acad Ophthalmol Otolaryngol 78: 448Google Scholar
  18. Hearly GB, Strong MS, Sampogna D (1974) Ataxia, vertigo and hearing loss. A result of rupture of inner ear window. Arch Otolaryngol 100: 130Google Scholar
  19. Hermann A (1940) Über Schleimhautablösung und Hämatome in den Nasennebenhöhlen bei Fliegern. Z HNO Heilkd 47: 103Google Scholar
  20. Hüttenbrink KB (1988 a) Die Bewegung von Stapes-Piston Prothesen bei Änderungen des statischen Luftdruckes. Laryngol Rhinol Otol 67:240Google Scholar
  21. Hüttenbrink KB (1988b) Die Mechanik der Gehörknöchelchenkette bei statischen Drücken. Laryngol Rhinol Otol 67: 45Google Scholar
  22. Kellner J, Studen A (1987) Druckmessungen an der runden Fenstermembran der Meerschweinchencochlea. Laryngol Rhinol Otol 66: 133CrossRefGoogle Scholar
  23. Kraus R (1959) Treatment of sinus barotrauma. Ann Otol 68: 80Google Scholar
  24. Lehnhardt E (1965) Die Berufsschäden des Ohres. Arch Ohr-Nasen-Kehlkopfheilkd 185: 11CrossRefGoogle Scholar
  25. Levendag PC et al. (1981) The inner ear and hyperbaric conditions. Acta Otolaryngol [Suppl] 382Google Scholar
  26. Messerklinger W (1978) Endoscopy of the nose. Urban & Schwarzenberg, Baltimore MünchenGoogle Scholar
  27. Messerklinger W (1982) Über den Recessus frontalis und seine Klinik. Laryngol Rhinol Otol 61: 217CrossRefGoogle Scholar
  28. Messerklinger W (1987) Die Rolle der lateralen Nasenwand in der Pathogenese, Diagnose und Therapie der rezidivierenden und chronischen Sinusitis. Laryngol Rhinol Otol 66: 293CrossRefGoogle Scholar
  29. Moser M (1981) Mikroembolien in der Capsula interna nach Dekompressionsunfall beim Tauchen. Laryngol Rhinol Otol 60: 383CrossRefGoogle Scholar
  30. Moser M, Frank P (1988) Flugmedizin für Piloten. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  31. Moser M, Kiesewetter E (1979) Grenzfälle zur Beurteilung der Fliegertauglichkeit. Ärztl Praxis 31: 88Google Scholar
  32. Moser M, Ranacher G (1982) Medical fitness examination of commercial pilots. Aviat Space Environ Med 53: 1215PubMedGoogle Scholar
  33. Moser M, Wolf G (1980) Zur Caissonkrankheit bei Sporttauchern. Laryngol Rhinol Otol 60: 381CrossRefGoogle Scholar
  34. Pau HW, Hüttenbrink KB (1988) Experimentelle Untersuchungen zur statischen Belastung der Fußplatte bei Rekonstruktion des Schalleitungsapparates. Laryngol Rhinol Otol 67: 331CrossRefGoogle Scholar
  35. Reissman B, Green R, Roberts P (1972) Frontal sinus barotrauma. Laryngoscope 82: 2160CrossRefGoogle Scholar
  36. Riu R, Flottes L, Bouche J, Le Den R (1966) La physiologie de la trompe d’Eustache. Applications cliniques et thérapeutiques. Libraire Arnette, ParisGoogle Scholar
  37. Rodriguez P et al. (1987) Barotraumatismes auriculaires: Facteurs étiologiques favorisants chez le personnel navigant de l’aviation commerciale. Air France, ParisGoogle Scholar
  38. Schlick W, Tonczar L (1986) Einwirkungen hyperbarer Bedingungen auf den menschlichen Körper. ÖÄZ 5: 19Google Scholar
  39. Simon R, Rossmann O, Zewedin H, Flekatsch G (1988) Goldener Adler — der neue Ambulanzjet der Ärzteflugambulanz. Jetdoctor 3: 6Google Scholar
  40. Stammberger H (1985) Unsere endoskopische Operationstechnik der lateralen Nasenwand — ein endoskopisch-chirurgisches Konzept zur Behandlung entzündlicher Nasennebenhöhlenerkrankungen. Laryngol Rhinol Otol 64: 551CrossRefGoogle Scholar
  41. Strutz J (1988) Otologische Aspekte beim Tauchen. HNO 36: 198–205PubMedGoogle Scholar
  42. Tjernström O (1973) On alternobaric vertigo: experimental studies. Forsvarsmed 9: 410Google Scholar
  43. Wassmer A (1988) Otorhinolaryngologische Probleme unter hyperbaren und Unterwasserbedingungen. Schweiz Z Sportmed 35: 133Google Scholar
  44. Wolf G, Stammberger H (1984) Weitere Erfahrungen mit dem konzentrierten autologen Fibrinkleber in der HNO Chirurgie. Aktuel Otorhinolaryngol 169Google Scholar
  45. Wolf W, Moser M, Wolf G, Schmid P (1980) Zerebrale Schäden bei Tauchern. Acta Med Austriaca 7: 221Google Scholar
  46. Wright W, Boyd H (1945) Aerosinusitis. Arch Otolaryngol 41: 193Google Scholar
  47. Zöllner F (1936) Widerstandsmessungen an der Ohrtrompete zur Prüfung ihrer Durchgängigkeit. Arch Ohren- Nasen- Kehlkopfheilkd 140: 137CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • M. Moser
  • G. Wolf

There are no affiliations available

Personalised recommendations