Advertisement

Fortschritte in der Behandlung offener Unterschenkelschaftfrakturen

  • N. Haas
  • C. Krettek
  • H. Tscherne
Conference paper

Zusammenfassung

Wegen der Schwere der Weichteiltraumatisierung und der Häufigkeit an Komplikationen stellt die offene Unterschenkelfraktur auch heute noch ein besonders schwieriges therapeutisches Problem dar. Die operative Behandlung offener Frakturen durch interne Stabilisierungsverfahren, in den meisten Fällen mit der Platte, hat seit der Gründung der AO weite Verbreitung gefunden [5, 6]. In den letzten Jahren hat jedoch, insbesondere bei den offenen Frakturen, ein Therapiewandel von der internen hin zur externen Fixation stattgefunden [1–3], nachdem in kritischen Analysen von mit Plattenosteosynthesen versorgten Frakturen hohe Zahlen an Komplikationen publiziert wurden [2, 3]. Im eigenen Krankengut betrug die Gesamtrate ossärer Infekte bei 159 Plattenosteosynthesen aus den Jahren 1976–1981 10,1%. Aseptische Heilungsstörungen traten in 15,1% der Fälle auf. Bei 23% war die Plattenosteosynthese primär biomechanisch nicht korrekt [2].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Gotzen L, Haas N (1984) The operative treatment of tibial shaft fractures with soft tissue injuries. In: Tscherne H, Gotzen L (eds) Fractures with soft tissue injuries. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo.Google Scholar
  2. 2.
    Haas N, Gotzen L (1987) Plattenosteosynthese. In: Schmidt-Neuerburg KP, Stürmer KM (Hrsg) Die Tibiaschaftfraktur beim Erwachsenen. Springer, Berlin Heidelberg New York.Google Scholar
  3. 3.
    Hierholzer G (1975) Stabilisierung des Knochenbruches mit Weichteilschaden mit Fixateur externe. Langenbecks Arch Chir 339:505.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Karlström G, Olerud S (1974) Fractures of the tibial shaft. Clin Orthop 105:82.PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Müller ME, Allgöwer M, Schneider R, Willenegger H (1977) Manual der Osteosynthese. AO-Technik. Springer, Berlin Heidelberg New York.Google Scholar
  6. 6.
    Smith JEM (1974) Results of early and delayed internal fixation for tibial shaft fractures. A review of 470 fractures. J Bone Joint Surg [Br] 56:469.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • N. Haas
    • 1
  • C. Krettek
    • 1
  • H. Tscherne
    • 1
  1. 1.Unfallchirurg, KlinikMedizinische Hochschule HannoverHannoverDeutschland

Personalised recommendations