Zusammenfassung

Effektives Atemminutenvolumen (eff. AMV) (1/min) (Abb. 6): Bei einem endexspiratorischen Druck 0 cm H2O betrug das effektive AMV bei N2-O2-Beatmung 10,25 ±0,79 1 im Gegensatz zu 8,50 ±0.49 1 bei HeO2-Verwendung (p<0,005). Absolut gesehen bedeutet dies eine Differenz von 1,75 1 = 17,15%. Mit steigendem PEEP nimmt das effektive AMV bei beiden Gemischen ab. Bei PEEP 15 cm H2O wird der tiefste Wert erreicht (N2-O2: 9,55 ±0,81 1 bzw. He-O2: 7,9 ± 0,53 1; p< 0,005). Bei PEEP 5 und 10 cm H2O ließen sich die unterschiedlichen Ergebnisse ebenfalls statistisch sichern (p< 0,005). Die relative Abnahme unter He-O2-Beatmung betrug hier im Mittel 17%.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • Karl-Wilhelm Fritz
    • 1
  1. 1.Institut für Anästhesiologie IMedizinische Hochschule HannoverHannover 61Germany

Personalised recommendations