Advertisement

Muskeldystrophien

  • J. M. Schröder
  • H. C. Hopf
  • G. Wagner
  • F. Amelung

Zusammenfassung

Oberbegriff für erbliche Krankheitsbilder mit progredientem Verlauf aufgrund eines degenerativen Abbaus der quergestreiften Muskulatur. Muskelschwäche und -schwund sind meist symmetrisch. Aufgrund unterschiedlichen Erkrankungsalters, unterschiedlicher Lokalisation im Beginn und unterschiedlichen Ausbreitungsmusters sowie unterschiedlicher Erbgänge werden verschiedene genetische Typen angenommen. Der primäre, unmittelbar genabhängige Defekt ist noch unbekannt, wenn auch einzelne Gene bereits lokalisiert oder sogar identifiziert sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • J. M. Schröder
    • 1
  • H. C. Hopf
    • 2
  • G. Wagner
    • 3
  • F. Amelung
    • 4
  1. 1.Institut für Neuropathologie der Medizinischen Fakultät an der Rheinisch-WestfälischenTechnischen HochschuleAachenGermany
  2. 2.Klinik und Poliklinik für NeurologieKlinikum der Johannes-Gutenberg-UniversitätMainzGermany
  3. 3.Institut für Epidemiologie und BiometrieDeutsches KrebsforschungszentrumHeidelbergGermany
  4. 4.Inst. für Experimentelle Pathologie Abteilung Zentrale Histodiagnostik und DokumentationDeutsches KrebsforschungszentrumHeidelbergGermany

Personalised recommendations