Andere Kontraktionsstörungen

  • J. M. Schröder
  • H. C. Hopf
  • G. Wagner
  • F. Amelung

Zusammenfassung

Nichterbliche Krankheit der peripheren motorischen Nerven, die klinisch als → Myotonie imponiert. Durch eine pathogenetisch ungeklärte Überregbarkeit der Axone kommt es zu Daueranspannung der Skelettmuskeln mit hochgradiger Bewegungsbehinderung und Neigung zu Kontrakturen, → Myokymie, Schwitzen. Betroffen sind besonders die distalen Muskeln. Manifestation vom Kindesalter an bis ins fortgeschrittene Erwachsenenalter.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • J. M. Schröder
    • 1
  • H. C. Hopf
    • 2
  • G. Wagner
    • 3
  • F. Amelung
    • 4
  1. 1.Institut für Neuropathologie der Medizinischen Fakultät an der Rheinisch-WestfälischenTechnischen HochschuleAachenGermany
  2. 2.Klinik und Poliklinik für NeurologieKlinikum der Johannes-Gutenberg-UniversitätMainzGermany
  3. 3.Institut für Epidemiologie und BiometrieDeutsches KrebsforschungszentrumHeidelbergGermany
  4. 4.Inst. für Experimentelle Pathologie Abteilung Zentrale Histodiagnostik und DokumentationDeutsches KrebsforschungszentrumHeidelbergGermany

Personalised recommendations