Amyotrophische Lateralsklerose

  • J. M. Schröder
  • H. C. Hopf
  • G. Wagner
  • F. Amelung

Zusammenfassung

Sporadisch auftretende Krankheit mit Zeichen einer Schädigung der zentralen und peripheren motorischen Neurone: Muskelatrophien mit Faszikulieren und nachfolgenden schlaffen Lähmungen sowie spastischen Symptomen, die manchmal erst im weiteren Verlauf erkennbar werden. Selten Schmerzen und geringfügige Sensibilitätsstörungen. Beginn in mittlerem Lebensalter, meist rasch progredienter Verlauf — im Mittel drei Jahre — bis zum tödlichen Ende. Die atrophischen Paresen entsprechen bestimmten Mustern mit Beginn
  1. a)

    in den distalen oder proximalen Armmuskeln (ca. 40%),

     
  2. b)

    in den Schluck-, Schlund- und Zungenmuskeln (bulbärer Typ, ca. 25%),

     
  3. c)

    in den Unterschenkelmuskeln (peronealer Typ, ca. 25%),

     
  4. d)

    in den Pyramidenbahnen (mit Zeichen einer spastischen Läsion, ca. 10%).

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • J. M. Schröder
    • 1
  • H. C. Hopf
    • 2
  • G. Wagner
    • 3
  • F. Amelung
    • 4
  1. 1.Institut für Neuropathologie der Medizinischen Fakultät an der Rheinisch-WestfälischenTechnischen HochschuleAachenGermany
  2. 2.Klinik und Poliklinik für NeurologieKlinikum der Johannes-Gutenberg-UniversitätMainzGermany
  3. 3.Institut für Epidemiologie und BiometrieDeutsches KrebsforschungszentrumHeidelbergGermany
  4. 4.Inst. für Experimentelle Pathologie Abteilung Zentrale Histodiagnostik und DokumentationDeutsches KrebsforschungszentrumHeidelbergGermany

Personalised recommendations