Advertisement

Schwangerenvorsorge aus österreichischer Sicht

  • G. J. Gerstner
  • B. Gredler
Conference paper

Zusammenfassung

Wie in allen vergleichbaren europäischen Industrieländern hat die perinatale Mortalität und die Säuglingssterblichkeit in Österreich in der letzten Dekade beträchtlich abgenommen (Tabelle 1). Obwohl die perinatale Mortalität in Österreich im Jahre 1986 mit 9,2%o erfreulicherweise erstmals unter die 10%o-Grenze gefallen ist, muß dieser Rückgang vor allem im Vergleich zu sozioökonomisch und kulturell ähnlichen Ländern wie z. B. der Bundesrepublik Deutschland als unbefriedigend betrachtet werden [2, 5, 8,10,12,14,16,18].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Baumgarten K, Schröck A (1983) Der Stand der Geburtshilfe in Österreich 1980. In: Hillemann HG, Steiner H, Richter D (Hrsg) Die humane, familienorientierte und sichere Geburt. Ein Einblick in die gegenwärtige Geburtshilfe der Bundesrepublik, Frankreichs, Hollands, Österreichs, Schwedens und der Schweiz. 2. Freiburger geburtshilfliches Kolloquium. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  2. 2.
    Baumgarten K (1986) Schwangerenvorsorge. Gynakol Rundschau 26: 120–123CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Beck A (1986) Zur perinatalen Mortalität in Wien 1984 und 1985–Ergebnisse der Einzelfallanalyse. Gynakol Rundschau 26 [Suppl 2]: 40–43CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Bistoletti P, Gredler B, Gerstner GJ (1988) Organisation der Geburtshilfe und Schwangerenbetreuung in Schweden. ÖH Gesundh Wes 50: 630–634Google Scholar
  5. 5.
    Burghardt E (1986) Betreuung der Risikogravidität anhand des Mutter–Kind–Passes. Gynakol Rundschau 26: 124–128CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Endler M, Neumark J (1988) Perinatale Mortalität und Säuglingssterblichkeit 1965–1984 in Österreich–Versuch einer Analyse. Mitteilung Österreich San Verw, S 385–388Google Scholar
  7. 7.
    Gerstner G (1986) Geburtshilfe aktuell–„sanft, aber sicher”! Österreich Ärztezeitung 41: 42–44Google Scholar
  8. 8.
    Gerstner G, Gredler B (1986) Intensivierung der Schwangerenvorsorge als wesentlicher Faktor für eine Senkung der perinatalen Mortalität. In: Schindler AE (Hrsg) Prävention in Gynäkologie und Geburtshilfe. Terramed, Überlingen, S 483–493Google Scholar
  9. 9.
    Gredler B (1984) Gesundheit–Krankheit–Lebensstil. Daten zur epidemiologischen Situation in Österreich sowie Anmerkungen zur Intervention. Facultas, Wien, S 128Google Scholar
  10. 10.
    Gredler B, Gerstner GJ (1987) Qualitative Probleme der Schwangerenvorsorge. Arch Gynecol 242: 697–698CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Kapaun H, Lorant P (1983) Der medizinische und soziale Hintergrund der Frühgeburten in Wien. Gesundheitsamt, WienGoogle Scholar
  12. 12.
    Kowatsch AW, Rosanelli K, Haas J, Zeichen HL, Pusch HH (1985) Der Mutter–Kind–Paß– Ein Informationsvermittler für die Schwangere und für den Arzt? Österreich Ärztezeitung 40: 37–42Google Scholar
  13. 13.
    Kratochwil A (1987) Sicherheit der Ultraschalldiagnostik in der Schwangerschaft. Österreich Ärztezeitung 42: 31–34Google Scholar
  14. 14.
    Lechner W, Dapunt O (1985) Überlegungen zur weiteren Verbesserung der perinatalen Mortalität. Österreich Ärztezeitung 40:45–54Google Scholar
  15. 15.
    Maspfuhl B, Rauchfuß M (1986) Programm und Effizienz psychologisch orientierter Geburtsvorbereitung. 1. Mitteilung: Verhaltenstherapeutisches Geburtsvorbereitungsprogramm. Zentralbl Gynakol 108: 07–103Google Scholar
  16. 16.
    Rosenkranz A (1984) Perinatale Mortalität. In: Enquete über Probleme der Säuglingssterblichkeit in Österreich, veranstaltet vom Bundesministerium für Gesundheit und Umweltschutz am 5. März 1984. Bundesministerium für Gesundheit und Umweltschutz, Wien, S 28Google Scholar
  17. 17.
    Rosenkranz A, Bernert G, Fürnkranz H, Zoder G (1987) Gegenüberstellung der kontinuierlich überwachten Geburt zur nicht überwachten Geburt im Hinblick auf Mortalität und Morbidität des Kindes. Wien Klin Wochenschr 99: 69–74PubMedGoogle Scholar
  18. 18.
    Spernol R, Rudelstorfer R, Gruber W (1985) Einfluß der pränatalen Betreuung in Praxis und Klinik auf den Schwangerschafts– und Geburtsverlauf. Wien Med Wochenschr 135: 65–69Google Scholar
  19. 19.
    Stewart PJ, Dunkley GC (1985) Smoking and health care patterns among pregnant women. Can Med Assoc J 133: 989–994Google Scholar
  20. 20.
    Verhütung angeborener Schäden des Zentralnervensystem (1985) Symposium über medizinische, psychosoziale und gesundheitspolitische Aspekte vom 14.–17. November 1984. Kamillo Eisner–Stiftung, Hergiswil 1985Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • G. J. Gerstner
    • 1
  • B. Gredler
    • 2
  1. 1.StockerauAustria
  2. 2.WienGermany

Personalised recommendations