Advertisement

Gesundheit um jeden Preis?

  • S. Pfeifer
Conference paper

Zusammenfassung

Das Ideal der Gesundheit prägt den modernen Menschen in einem Maße wie in keinem Jahrhundert zuvor. Es reicht nicht, darauf hinzuweisen, daß ein Kranker alles tun wird, um seine Gesundheit wiederzuerlangen. Die breite Anwendung alternativer Heilmethoden und die Suche nach Gesundheit um jeden Preis geht tiefer [9]. Krebs erschüttert sowohl den Machbarkeitswahn der Medizin, als auch den unbewußten Unverwundbarkeitsmythos des modernen Menschen. Krebs konfrontiert uns mit den Verdrängungsmechanismen, derer sich der Mensch bedient, um der Realität der Verletzbarkeit, der Schwachheit und Vergänglichkeit nicht ins Auge schauen zu müssen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Degen R (1988) Die Illusion: „Mich trifft es nicht.“ Psychol Heute 10:48–54Google Scholar
  2. 2.
    Frankl V (1983) Ärztliche Seelsorge. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M.Google Scholar
  3. 3.
    Glowatzki G (1986) Das Magische in der Heilkunde. Magie und Medizin. In: Jungi WF, Senn HJ (Hrsg) Krebs und Alternativmedizin, Bd I. Zuckschwerdt, München, S 364–373Google Scholar
  4. 4.
    König R (1986) Sanfte Heilverfahren. Hänssler, Stuttgart-NeuhausenGoogle Scholar
  5. 5.
    Meerwein F (1988) Kritisches zu modernen Heilslehren für Krebskranke. Schweiz Ärzteztg 69:96–102Google Scholar
  6. 6.
    Meerwein F (Hrsg) (1985) Einführung in die Psycho-Onkologie. Huber, BernGoogle Scholar
  7. 7.
    Milz H (1985) Ganzheitliche Medizin: Neue Wege zur Gesundheit. Mit einem Vorwort von Fritjof Capra. Athenäum Verlag, KönigsteinGoogle Scholar
  8. 8.
    Nager F (1988) Medizin zwischen Technik und Ethik. Schweiz Ärzteztg 69:2115–2120Google Scholar
  9. 9.
    Nüchtern M (1987) Glaube und Aberglaube in der Medizin. Herrenalber Texte Nr. 75Google Scholar
  10. 10.
    Oepen I (Hrsg) (1985) An den Grenzen der Schulmedizin. Deutscher Ärzteverlag, KölnGoogle Scholar
  11. 11.
    Perloff LS (1987) Social comparisons and the Illusion of invulnerability to negative life events. In: Snyder CR, Ford CE (ed) Coping with negative life events. Plenum, New York, pp 217–242Google Scholar
  12. 12.
    Prokop O (1977) Medizinischer Okkultismus. G. Fischer, StuttgartGoogle Scholar
  13. 13.
    Richter HE (1979) Der Gotteskomplex. Rowohlt, ReinbekGoogle Scholar
  14. 14.
    Senn HJ, Jungi WF (1979) Krebskur — total. Schweiz Ärzteztg 34:1678–1680Google Scholar
  15. 15.
    Tausch A (1986) Gespräche gegen die Angst. Rowohlt, ReinbekGoogle Scholar
  16. 16.
    Uexküll T von (1980) Das Menschenbild in der Humanmedizin. Schweiz Ärtzeztg 61:3441–3444Google Scholar
  17. 17.
    Wengle HP (1985) Prävention der Invalidisierung: Die Rolle des Arztes. Schweiz Rundsch Med Praxis 74:3–7Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • S. Pfeifer
    • 1
  1. 1.Psychiatrische Klinik „Sonnenhalde“RiehenSwitzerland

Personalised recommendations