Advertisement

Medizinische Erkenntnisgewinnung durch klinische Studien — Schwierigkeiten und Möglichkeiten bei der Misteltherapie

  • L. Edler
Conference paper

Zusammenfassung

Vorliegendes Koreferat zu dem Beitrag „Statistische und ethische Probleme beim Wirkungsnachweis der Misteltherapie” von J. Hornung nimmt insbesondere auf die im Januar 1989 in der Zeitschrift ,therapeutikon’ veröffentlichte Arbeit [12] Bezug. Zunächst werden aufgeworfene Fragen aufgenommen und ein erster Eindruck beim Lesen wiedergegeben. Der Thematik angemessen wird kurz das Instrumentarium klinischer Studien vorgestellt, und aufgezeigt, wie vielseitig diese Methodik zur Gewinnung empirischer Erkenntnis genutzt und zur Entscheidungsunterstützung bei der Therapiewahl eingesetzt werden kann. Dabei wird unterschieden zwischen Beobachtungsstudien als Mittel der retrospektiven Wissenssammlung, extensiven Einzelfallstudien als Quelle für Kausalzusammenhänge, randomisierten kontrollierten Studien als wesentlichem Baustein für einen Wirkungsnachweis und Meta-Analysen (Studien über Studien) als Mittel der Zusammenführung von Behandlungsergebnissen. Auf dieser Grundlage werden die von Hornung angesprochenen Fragen im Für und Wider diskutiert und abschließend methodische Empfehlungen zur Misteltherapie ausgesprochen. Es soll hier nicht eine anfangs der 80er Jahre heftig geführte methodische Auseinandersetzung wieder aufgenommen, sondern vielmehr dargelegt werden, wo die methodischen Schwierigkeiten liegen und wie sie überwunden werden können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Byar DP (1980) Why data bases should not replace randomized clinical trials. Biometrics 36:337–342PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Biefang S, Köpcke W, Schreiber MA (1983) Manual for the planning and implementation of therapeutic studies. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  3. 3.
    Chalmers TC, Celano P, Sachs HS et al. (1983) Bias in treatment assignment in controlled clinical trials. N Engl J Med 309:1358–1361PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Chalmers TC (1988) The role of clinical trials in health care. A personal view. In: Proceedings of the 14th International Biometric Conference, Invited Papers, Namur 1988, pp 47–56Google Scholar
  5. 5.
    Cuzick J, Stewart H, Peto R et al. (1987) Overview of randomized trials comparing radical mastectomy without radiotherapy against simple mastectomy with radiotherapy in breast cancer. Cancer Treat Rep 71:7–14PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Cuzick J, Stewart J, Peto R et al. (1987) Overview of randomized trials of postoperative adjuvant radiotherapy in breast cancer. Cancer Treat Rep 71:15–29PubMedGoogle Scholar
  7. 7.
    Dambrosia JM, Ellenberg JH (1980) Statistical considerations for a medical data base. Biometrics 36:323–332PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Edler L, Flechtner H (1987) Remission in Phase-II-und Phase-III-Studien: Kriterien und Voraussetzungen. Onkologie 6:330–339CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Grundsätze für die ordnungsgemäße Durchführung der klinischen Prüfung von Arzneimitteln (1987) Bundesanzeiger 243:16618Google Scholar
  10. 10.
    Havemann K (1981) Die Bedeutung von Therapiestudien für die klinische Forschung und Probleme ihrer Integration in die Klinik. In: Victor N, Dudeck J, Broszio EP (Hrsg) Therapiestudien, Springer, Berlin Heidelberg New York, S 37–49Google Scholar
  11. 11.
    Hollinsky CH, Danmayr E (1987) Prognose des kleinen Mammakarzinoms (T1N0). Retrospektive Analyse anhand von 516 Fällen. Krebsgeschehen 3:77–83Google Scholar
  12. 12.
    Hornung J (1989) Methodisches in den klinischen Studien zur Misteltherapie des Krebses. therapeutikon 1:16–21Google Scholar
  13. 13.
    Jesdinsky HJ (1978) Memorandum zur Planung und Durchführung kontrollierter klinischer Therapiestudien. Schattauer, StuttgartGoogle Scholar
  14. 14.
    Kjaer M (1987) Mistoltoe (Iscador) therapy in stage IV renal adenocarcinoma. A phase 2 study in patients with measurable lung metastases. Fourth Europ Conf on Clinical Oncology and Cancer Nursing. Madrid 1987 (Meeting Abstract)Google Scholar
  15. 15.
    Kokron O (1983) Wert und Unwert prospektiver randomisierter Studien in der Onkologie. Krebsgeschehen 1:17–19Google Scholar
  16. 16.
    Lee KL et al. (1980) Clinical judgement and statistics. Lesson from a simulated randomized trial in coronary artery disease. Circulation 61:508–515PubMedGoogle Scholar
  17. 17.
    Mau J, Netter P, Nowak H, Vollmar J (1986) Biometrische Aspekte der Planung und Durchführung nicht-randomisierter vergleichender klinischer Prüfungen. Dtsch Med Wochenschr 111:1569–1573PubMedCrossRefGoogle Scholar
  18. 18.
    Miké V, Annas GJ, Cassell EJ et al. (1982) Clinical trials: Exploring ethical, legal and psychological issues (Pannel Discussion). In: Miké V, Stanley KE (eds) Statistics in medical research. Wiley, New York, pp 156–188Google Scholar
  19. 19.
    Olschewski M, Verres R, Scheurlen H et al. (1988) Evaluation of psychological aspects in a breast preservation trial. Rec Res Cancer Res 111:258–669Google Scholar
  20. 20.
    Olschewski M, Scheurlen H (1985) Comprehensive cohort study: An alternative to randomized consent design in a breast preservation trial. Meth Inform Med 24:131–134PubMedGoogle Scholar
  21. 21.
    Penman D, Bahna G, Holland JC et al. (1980) Patient’s perception of giving informed consent for investigational chemotherapy (Abstract). Proc Am Assoc Cancer Res 21:188Google Scholar
  22. 22.
    Peto R, Pike MC, Armitage P et al. (1977) Design and analysis of randomized clinical trials requiring prolonged observation of each patient: II. Introduction and design. Br J Cancer 35:1–39PubMedCrossRefGoogle Scholar
  23. 23.
    Pocock S (1983) Clinical trials, Wiley, ChichesterGoogle Scholar
  24. 24.
    Scheurlen H, Olschewski M, Leibbrand D (1984) Zur Methodologie kontrollierter klinischer Studien über die Primärbehandlung des operablen Mamma-Karzinoms. Strahlentherapie 160:459–468PubMedGoogle Scholar
  25. 25.
    Schraub S, Bernheim J (1987) Quackery in the quest of quality. Reflections on the impact of improven methods in the treatment of cancer. In: Haronson WK, Beckmann J (eds) Quality of life of cancer patients. Raven Press, New York, pp 275–281Google Scholar
  26. 26.
    Schreiber K, Stumpf C (1984) Iscador in der postoperativen Therapie des Ovarialkarzinoms. Ergebnisse 24jähriger Therapie. Erfahrungsheilkunde 6:349–358Google Scholar
  27. 27.
    Staquet M, Sylvester R, Jasmin C (1980) Guidelines for the preparation of EORTC cancer clinical trial protocols. Eur J Cancer 16:667–670Google Scholar
  28. 28.
    Überla KK (1981) Therapiestudien: Indikation, Erkenntniswert und Herausforderung. In: Victor N, Dudek J, Broszio EP (Hrsg) Therapiestudien, 26. Jahrestagung der GMDS, Gießen 1981. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 8–21Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • L. Edler
    • 1
  1. 1.Abteilung Biostatistik, Institut für Epidemiologie und BiometrieDeutsches KrebsforschungszentrumHeidelbergGermany

Personalised recommendations