Advertisement

Darstellung der Items, die zwischen Teilgruppen der befragten Leiter zu „trennen“ vermögen

  • Ulrich Rosin
Part of the Die Balint-Gruppe in Klinik und Praxis book series (BALINT-GRUPPE, volume 3)

Zusammenfassung

Die Beantwortungsverteilungen aller Items wurden daraufhin überprüft, ob sie zwischen insgesamt 22 Gruppenbildungen (aufgrund der Sozialdaten, z.B. zwischen Leitern mit viel oder wenig Erfahrung beim Durch-führen von Balint-Gruppen) zu unterscheiden vermögen. Eine Annahme war z.B. gewesen, daß sich Psychoanalytiker von Nichtpsychoanalytikern und Gruppentherapeuten von Nichtgruppentherapeuten bei der Beantwortung der Fragen unterscheiden. Wird ein 1%-Niveau gewählt, dann sind bei den etwa 2100 (22 mal 95) durchgeführten Prüfungen 21 signifikante Unterschiede zu erwarten; bei der Durchführung des Kruskal-Wallis-Tests ergaben sich insgesant 111 signifikante Unterschiede. Eine Zusammenstellung dieser Ergebnisse findet sich in Anhang 17.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • Ulrich Rosin
    • 1
  1. 1.Klinik für Psychotherapie und Psychosomatik der Universität DüsseldorfDüsseldorf 12Germany

Personalised recommendations