Abstract

Effective crime control and crime prevention require considerable knowledge and understanding. Crime must be continuously observed and the social factors influencing it must be analyzed. Research into unreported crime1 and continuous study of the population, in terms of their attitudes toward the police, crime, etc.2, are necessary to clarify to what extent police knowledge of criminals and crime reflects reality. The results of this research work are intended to improve crime analyses based on the data provided by official statistics in order to provide a chance to influence crime in its initial stages.

Keywords

Manifold Europe Cocaine Heroin Preven 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. Allerbeck KR (1978) Meßniveau und Analyseverfahren—Das Problem „strittiger Intervallskalen”. Zeitschrift für Soziologie 7: 199–214Google Scholar
  2. Archer D, Gartner R (1984) Violence and crime in cross-national perspective. New Haven, CTGoogle Scholar
  3. Arnold H, Teske RHC, Korinek L (1988) Viktimisierung, Verbrechensfurcht und Einstellungen zur Sozialkontrolle in West und Ost. Ergebnisse vergleichender Opferbefragungen in der Bundesrepublik Deutschland, den Vereinigten Staaten und Ungarn. In: Kaiser G, Kury H, Albrecht H-J (eds) Kriminologische Forschung in den 80er Jahren. Projektberichte aus der Bundesrepublik Deutschland. Freiburg, pp 909–942 (Kriminologische Forschungsberichte aus dem Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg i.Br. vol 35, No 2 )Google Scholar
  4. Bundeskriminalamt (ed) (1977) “Offence classification and rating, and practical applications thereof”. International Symposium organized at the Bundeskriminalamt Wiesbaden (papers). 16–18 February 1977. Wiesbaden (BKA-Forschungsreihe. Special volume)Google Scholar
  5. van Dijk JJM, Leger GJ, Shapland J (1987) Information systems, crime and crime prevention. Strasbourg (Council of Europe: Conference on the Reduction of Urban Insecurity. Barcelona, 17–20 November 1987. Sub-Theme 3: Statistics: Data banks and victimization surveys CPL/ENV/UP (21) 48 )Google Scholar
  6. Dörmann U (1983) Die Aussagekraft wesentlich verbessert. Neugestaltung der Polizeilichen Kriminalstatistik. Kriminalistik 37: 182–186Google Scholar
  7. Dörmann U (1984) Interpolstatistik: Kein wahrer Spiegel der tatsächlichen Kriminalitätsbelastung. Kriminalistik 38: 414–420Google Scholar
  8. Dörmann U (1988) Dunkelfeldforschung im Dunkeln. Zum Problem der statistikbegleitenden Dunkelfeldforschung. Kriminalistik 42: 403–405Google Scholar
  9. Dörmann U, Beck H-W (1984) Kriminalitätsanalyse und -prognose. Möglichkeiten und Grenzen. In: Kube E, Störzer HU, Brugger S (eds) Wissenschaftliche Kriminalistik. Grundlagen und Perspektiven. Part 2. Wiesbaden, pp 37–76 (BKA-Forschungsreihe, vol 16/2)Google Scholar
  10. Fox JA (1976) An econometric analysis of crime data. PhD Dissertation University of PennsylvaniaGoogle Scholar
  11. Graff H (1975) Die deutsche Kriminalstatistik. Geschichte und Gegenwart Stuttgart ( Kriminologie. Abhandlungen über abwegiges Sozialverhalten, vol 13 )Google Scholar
  12. Hamacher HW (1973) Tatort Deutschland. Bergisch GladbachGoogle Scholar
  13. Hasenpusch B (1978) Future trends in crime and policing in Canada. Université de Montréal, Ecole de Criminologie (unpublished paper )Google Scholar
  14. Heinz W (1975) Bekanntgewordene Kriminalität und praktische Erkenntnisinteressen. Erwägungen zur Umsetzung amtlicher Kenntnisse über Kriminalität in numerische Information. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform 58: 225–246Google Scholar
  15. Heinz W (1977) Kriminalstatistiken—Indikatoren der Kriminalität und ihrer Entwicklung? In: Bundeskriminalamt (ed) Polizei und Justiz. Arbeitstagung des Bundeskriminalamtes Wiesbaden vom 12.–15. Oktober 1976. Wiesbaden, pp 93–110 (BKA-Vortragsreihe, vol 23 )Google Scholar
  16. Heinz W (1985) Was kann die Kriminologie zur Kriminalitätsprognose beitragen? In: Bundeskriminalamt (ed) Zweites Symposium: Wissenschaftliche Kriminalistik—„Kriminalitätsprognose” und „Zusammenarbeit von Wissenschaft und Praxis” Referate und Diskussionsbeiträge am 2. und 3. Oktober 1984 im Bundeskriminalamt Wiesbaden, pp 31–118 ( BKA-Forschungsreihe. Special volume )Google Scholar
  17. Heiland H-G (1982) Kriminalitätsindikatoren und Kriminalpolitik. Zu Arno Pilgrams „Kriminalität in Österreich—Studien zur Kriminalitätsentwicklung”. Kriminologisches Journal 14: 49–64Google Scholar
  18. Heller NB (1977) The St. Louis, Missouri Police Department’s Crime Seriousness Study—Five years later. In: Bundeskriminalamt (ed) “Offence classification and rating, and practical applications thereof”. International Symposium organized at the Bundeskriminalamt Wiesbaden (papers). 16–18 February, 1977. Wiesbaden, pp 118–125 ( BKA- Forschungsreihe. Special volume )Google Scholar
  19. Kerner H-J (1977) Entwicklung von nach Deliktschwere gewichteten Kriminalitätsindices: Vorstellung eines Forschungsprojekts. In: Bundeskriminalamt (ed) “Offence classification and rating, and practical applications thereof”. International Symposium organized at the Bundeskriminalamt Wiesbaden (papers). 16–18 February, 1977. Wiesbaden, pp 84–106 ( BKA-Forschungsreihe. Special volume )Google Scholar
  20. Kerner H-J (1980) Kriminalitätseinschätzung und Innere Sicherheit Eine Untersuchung über die Beurteilung der Sicherheitslage und über das Sicherheitsgefühl in der Bundesrepublik Deutschland, mit vergleichenden Betrachtungen zur Situation im Ausland. Wiesbaden (BKA-Forschungsreihe, vol 11 )Google Scholar
  21. Kirchhoff GF (1975) Selbstberichtete Delinquenz. Eine empirische Untersuchung. Göttingen (Kriminologische Studien, vol 22 )Google Scholar
  22. Kreuzer A (1976) Über kriminologische Dunkelfeldforschung. Bemerkungen zum Stand, zu Methoden und Problemen dieser Forschung in der Bundesrepublik Deutschland. Kriminalistik 30: 145–151Google Scholar
  23. Kube E (1976) Was geschieht auf dem Gebiet der Kriminalitätsprognose? Zugleich ein Bericht über die IKPO-Interpol-Tagung zur Kriminalitätsprognose. Kriminalistik 30: 350–355Google Scholar
  24. Kube E (1983) Untersuchung über Möglichkeiten und Grenzen der Vorhersage von Entwicklungen der allgemeinen Kriminalität Schriftenreihe der Polizei-Führungsakademie, pp 116–127Google Scholar
  25. Kube E (1984) Kriminalitätsprognose. Überlegungen zu Notwendigkeit, Möglichkeiten und Grenzen. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform 67: 1–15Google Scholar
  26. Kühne H-H, Miyazawa K (1979) Kriminalität und Kriminalitätsbekämpfung in Japan. Versuch einer soziokulturell-kriminologischen Analyse. Wiesbaden ( BKA-Forschungsreihe. Special volume )Google Scholar
  27. Kürzinger J (1978) Private Strafanzeige und polizeiliche Reaktion. Berlin (Strafrecht und Kriminologie, vol 4 )Google Scholar
  28. Kurusu M (1974/75) Estimation of regional crime by the indicator of social change. The Ministry of Justice. TokyoGoogle Scholar
  29. Kurusu M, Okusawa Y, Shindo H, Sato T, Katsurajima M, Tokuyama T (1975) Estimation of crime rate based on socio-economic indices—Second interim report: An approach by time-series analysis. Bulletin of the Criminological Research Department, pp 12–18Google Scholar
  30. McClintock FH (1977) Basic problems of offence classification and indexing. In: Bundeskriminalamt (ed) “Offence classification and rating, and practical applications thereof”. International Symposium organized at the Bundeskriminalamt Wiesbaden (papers). 16–18 February, 1977. Wiesbaden, 38–48 ( BKA-Forschungsreihe. Special volume )Google Scholar
  31. Newman DJ (1965) The effect of accomodation in justice administration on criminal statistics. In: Goulder AW, Miller SM (eds) Applied sociology. New York, pp 163–179Google Scholar
  32. Nishimura (1972) Estimating and forecasting the volume of crime. Tokyo, pp 13–22 (Schriftenreihe des National Research Institute of Police Science)Google Scholar
  33. Pilgram A (1980) Kriminalität in Österreich—Studien zur Kriminalitätsentwicklung. WienGoogle Scholar
  34. Pilgram A (1982) Kleine Verteidigung der Kriminalstatistik. Kriminologisches Journal 14: 57–65Google Scholar
  35. Plate M, Schwinges U, Weiß R (1985) Strukturen der Kriminalität in Solingen. Eine Untersuchung zu Zusammenhängen zwischen baulichen und sozialen Merkmalen und dem Kriminalitätsaufkommen. Wiesbaden ( BKA-Forschungsreihe. Special volume )Google Scholar
  36. Popper KR (1980) Prognose und Prophetie in der Sozialwissenschaft. In: Topitsch E (ed) Logik der Sozialwissenschaft. 10th edn. Königstein/Ts, pp 113–125Google Scholar
  37. Rolinski K (1980) Wohnhausarchitektur und Kriminalität Wiesbaden (BKA-Forschungsreihe, vol 13)Google Scholar
  38. Sack F (1985) Dunkelfeld. In: Kaiser G, Kemer H-J, Sack F, Schellhoss H (eds) Kleines Kriminologisches Wörterbuch, 2nd edn. Heidelberg, pp 76–84 (Uni-Taschenbücher, vol 1274 )Google Scholar
  39. Schindhelm M (1972) Der Sellin-Wolfgang Index—ein ergänzendes Maß der Strafrechtspflegestatistik. Eine Replikationsstudie. Stuttgart ( Kriminologie. Abhandlungen liber abwegiges Sozialverhalten, vol 9 )Google Scholar
  40. Schöch H (1976) Ist Kriminalität normal? Probleme und Ergebnisse der Dunkelfeldforschung. In: Göppinger H, Kaiser G (eds) Kriminologie und Strafverfahren. Neuere Ergebnisse zur Dunkelfeldforschung in ¡Deutschland. Bericht über die XVIII. Tagung der Gesellschaft für die gesamte Kriminologie vom 9. bis 12. Oktober 1975 in Freiburg. Stuttgart, pp 211–228 (Kriminologische Gegenwartsfragen, no 12 )Google Scholar
  41. Schwind H-D, Ahlborn W, Eger HJ, Jany U, Pudel V, Weiß R (1975) Dunkelfeldforschung in Göttingen 1973/74. Eine Opferbefragung zur Aufhellung des Dunkelfeldes und zur Erforschung der Bestimmungsgründe für die Unterlassung von Strafanzeigen. Wiesbaden (BKA-Forschungsreihe, vol 2 )Google Scholar
  42. Schwind H-D, Ahlborn W, Weiß R (1978) Empirische Kriminalgeographie. Bestandsaufnahme und Weiterführung am Beispiel von Bochum („Kriminalitätsatlas Bochum”). Wiesbaden (BKA-Forschungsreihe, vol 8 )Google Scholar
  43. Sellin T, Wolfgang ME (1964) The measurement of delinquency. New YorkGoogle Scholar
  44. Stephan E (1976) Die Stuttgarter Opferbefragung. Eine kriminologisch-viktimologische Analyse zur Erforschung des Dunkelfeldes unter besonderer Berücksichtigung der Einstellung der Bevölkerung zur Kriminalität. Wiesbaden (BKA-Forschungsreihe, vol 3 )Google Scholar
  45. Stevens SS (1946) On the theory of scales of measurement Science CHI, no 2684: 677–680Google Scholar
  46. Stevens SS (1968) Measurement, statistics and the schemapiric view. Science CLI, no 3844: 849–856Google Scholar
  47. Stümper A (1983) Das strukturelle Dunkelfeld. Kriminalistik 37: 222–226Google Scholar
  48. Teske RHC, Arnold HR (1982) A comparative investigation of criminal victimization in the United States and the Federal Republic of Germany. In: Criminological Research Unit (ed) Research in criminal justice. Stock-taking of criminological research at the Max- Planck-Institute for foreign and international penal law after a decade. Freiburg, pp 63–83 (Kriminologische Forschungsberichte aus dem Max-Planck-Institut für isländisches und internationales Strafrecht, Freiburg, vol 2 )Google Scholar
  49. Törnudd P (1977) Crime statistics based on damage: experience and plans in Scandinavia. In: Bundeskriminalamt (ed) “Offence classification and rating, and practical applications thereof”. International Symposium organized at the Bundeskriminalamt Wiesbaden (papers). 16–18 Februar, 1977. Wiesbaden, pp 107–117 ( BKA-Forschungsreihe. Special volume )Google Scholar
  50. Villmow B (1977) Schwereeinschätzung von Delikten. Zum gegenwärtigen Stand der internationalen Forschung. In: Bundeskriminalamt (ed) “Offence Classification and rating, and practical applications thereof”. International Symposium organized at the Bundeskriminalamt Wiesbaden (papers). 16–18 Februar, 1977. Wiesbaden, pp 64–83 ( BKA- Forschungsreihe. Special volume )Google Scholar
  51. Villmow B (1980) Dunkelfeld und registrierte Kriminalität. In: Forschungsgruppe Kriminologie (ed) Empirische Kriminologie. Ein Jahrzehnt kriminologischer Forschung am Max-Planck-Institut Freiburg i.Brsg. Bestandsaufnahme und Ausblick. Freiburg, pp 59–72 (Kriminologische Forschungsberichte aus dem Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg, vol 1 )Google Scholar
  52. Weis K, Müller-Bagehl R (1971) Private Strafanzeigen. Kriminologisches Journal 3: 185–195Google Scholar
  53. Wittkämper GW, Wulff-Nienhüser M (1987) Umweltkriminalität—Heute und morgen. Eine empirische Untersuchung mit Prognose und Empfehlungen für die Praxis. Wiesbaden (BKA-Forschungsreihe, vol 20 )Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • U. Dörmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations