Linksventrikuläre Funktionsdiagnostik

  • Rolf Engberding

Zusammenfassung

Als Parameter der linksventrikulären Funktion im M-Mode-Echokardiogramm haben sich insbesondere die prozentuale Verkürzung der Querdurehmesser des linken Ventrikels, die maximale und mittlere zirkumferentielle Faserverkürzungsgeschwindigkeit und die prozentuale Wanddickenzunahme von Interventrikularseptum und linksventrikulärer Hinterwand bewährt [77, 184] (s. Abb. 2.9 b). Die prozentuale Querschnittsverkürzung (FS%) errechnet sich als abgeleitete Größe aus den direkt zu bestimmenden enddiastolischen und endsystolischen Querdurchmessern (LVd, LVs) des linken Ventrikels nach der Formel:
$${\text{FS\% = 100}} \times \frac{{{\text{LVd - LVs}}}}{{{\text{LVd}}}}.$$

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag · Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Rolf Engberding
    • 1
  1. 1.Medizinische Klinik und Poliklinik Innere Medizin CWestfälische Wilhelms-Universität MünsterMünsterDeutschland

Personalised recommendations