Zytologische Analyse von Erkrankungen der ableitenden Harnwege

  • Burkhard Helpap

Zusammenfassung

Die zytologische Überwachung des abführenden Urothelsystems schließt Untersuchungen von Zellen des Nierenparenchyms und -beckens, des Ureters und der Harnblase ein. Neben gezielten Punktionen des Nierenbeckens und Katheterspülflüssigkeiten aus Nierenbecken und Ureter werden überwiegend Harnblasenspülflüssigkeiten oder Urinzentrifugate zytologisch untersucht (Jocham et al. 1982; Taylor u. Arroyo 1986; Badalament et al. 1987). Der Nachweis von Tumorzellen aus dieser Region ist von Bedeutung für die Früherkennung neoplastischer Prozesse im Nierenparenchym, z. B. bei Nierenzellkarzinomen mit Einbruch in das Nierenbecken (Piscioli et al. 1983, 1985 a, b, c) sowie Neoplasien in Nierenbecken, Ureter und Harnblase. Er hat vor allem aber auch seine Bedeutung bei der Kontrolle bereits entfernter Neoplasmen (Maier 1983; Studer et al. 1982). Darüber hinaus muß bei Tumoren des Nierenbecken-Ureter-Harnblasensystems an die multizentrische Entstehung und hohe Rezidivfreudigkeit gedacht werden (Koss 1979 b; Pilorz u. May 1983; Guinan u. Rubenstein 1987).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • Burkhard Helpap
    • 1
  1. 1.Städtisches KrankenhausInstitut für PathologieSingen (Hohentwiel)Deutschland

Personalised recommendations