Advertisement

Wege der Krankheitsverarbeitung und Verarbeitungserfolg im Vergleich verschiedener chronischer Erkrankungen

  • F. A. Muthny
Conference paper

Zusammenfassung

Das große aktuelle Interesse am Forschungsthema Krankheitsverarbeitung erscheint teilweise erklärbar durch den Beginn einer stärker anwendungsorientierten Phase der Streß- und Copingforschung, aber auch wesentlich motiviert durch die Hoffnung auf gezieltere und wirksamere Interventionsmöglichkeiten in der Behandlung chronisch Kranker.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bahnson CB (1986) Das Krebsproblem in psychosomatischer Dimension. In: Uexküll T von (Hrsg) Psychosomatische Medizin. Urban & Schwarzenberg, München Wien Baltimore, S 889–909Google Scholar
  2. Beutel M, Muthny FA (1988) Konzeptualisierung und klinische Erfassung von Krankheitsverarbeitung - Hintergrundtheorien, Methodenprobleme und künftige Möglichkeiten. Psychother Med Psychol 38: 19–27Google Scholar
  3. Ehlers W, Czogalik D (1981) Klinisch-psychoanalytische Beurteilung von Abwehrmechanismen. DFG-Forschungsbericht, UlmGoogle Scholar
  4. Filipp S-H, Ferring D, Freudenberg E, Klauer T (1988) Affektiv-emotionale Korrelate von Formen der Krankheitsbewältigung–Erste Ergebnisse einer Längsschnittstudie mit Krebspatienten. Psychother Med Psychol 38: 37–42Google Scholar
  5. Haan N (1977) Coping and defending. Academic Press, New YorkGoogle Scholar
  6. Heim E (1986) Krankheitsauslösung–Krankheitsverarbeitung. In: Heim E, Willi J (Hrsg) Psychosoziale Medizin–Gesundheit und Krankheit aus bio-psycho-sozialer Sicht, Bd 2: Klinik und Praxis. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo, S 343–390Google Scholar
  7. Heim E (1988) Coping und Adaptivität: Gibt es geeignetes oder ungeeignetes Coping? Psychother Med Psychol 38: 8–18Google Scholar
  8. Janke W, Erdmann G, Kallus W (1985) Streßverarbeitungsfragebogen (SVF). Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  9. Lazarus RS, Folkman S (1984) Stress, appraisal and coping. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  10. Muthny FA (1988) Zur klinischen Erfassung von Krankheitsverarbeitung und zur Spezifitätsfrage–Grundsatzüberlegungen und erste Erfahrungen mit einem neuentwickelten Forschungsinstrument. In: Prax Klin Verhaltensmed Rehab 1: 9–16Google Scholar
  11. Muthny FA (im Druck a) Der Freiburger Fragebogen zur Krankheitsverarbeitung (FKV) Beltz, WeinheimGoogle Scholar
  12. Muthny FA (im Druck b) Einschätzung der Krankheitsverarbeitung durch Patienten, Ärzte und Personal - Gemeinsamkeiten, Diskrepanzen und ihre mögliche Bedeutung. Klin PsycholGoogle Scholar
  13. Steffens W, Kächele H (1988) Abwehr und Bewältigung–Vorschläge zu einer integrativen Sichtweise. Psychother Med Psychol 38: 3–7Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • F. A. Muthny

There are no affiliations available

Personalised recommendations