Advertisement

Metastasierungspotenz epithelialer Hauttumoren — Konsequenzen für die Behandlungsstrategie

  • H. Drepper
Conference paper
Part of the Fortschritte der operativen Dermatologie book series (OP.DERMATOLOGIE, volume 5)

Zusammenfassung

Die Metastasierungspotenz der Hautepitheliome ist zum Glück weit geringer als die des malignen Melanoms und als die der Karzinome innerer Organe. Sie ist auch viel geringer als die Metastasierungsneigung des Mamma-Karzinoms, das vom größten Hautanhangsgebilde ausgeht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bukal J, Fries R, Engleder R, Platz H (1982) Zur Klinik der Basaliome, Plattenepithelkarzinome und Keratoakanthome der Gesichts- und Halshaut. In: Pfeifer G, Schwenzer N: Fortschritte der Kiefer- und Gesichtschirurgie, Bd 27, S 31–34. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  2. Domarus v H, Stevens PJ (1982) Das metastasierende Basaliom. In: Pfeifer G, Schwenzer N: Fortschritte der Kiefer- und Gesichtschirurgie, Bd 27, S 21–23. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  3. Förster H (1983) Das Plattenepithel-Karzinom der Haut. Häufigkeit und Zeitpunkt von Rezidiv und Metastase als Parameter für Nachsorgefrequenz und -dauer. Retrospektive Studie am Krankengut der Fachklinik Hornheide der Patienten mit Diagnose Plattenepithelkarzinom der Haut aus der Zeit von 1963 bis Dezember 1976. Inaugural-Dissertation, MünsterGoogle Scholar
  4. Fries, R et al. (1978) Karzinome der Mundhöhle. Zur Frage der Abhängigkeit der Prognose von der Lokalisation des Primärtumors. Dtsch Z Mund-Kiefer-Gesichts-Chir 2:63–75Google Scholar
  5. Fries R et al. (1979) Karzinome der Mundhöhle. Zur Frage der Abhängigkeit der Prognose von der Intensität der regionären Metastasierung. Dtsch Z Mund-Kiefer-Gesichts-Chir 3:193–200Google Scholar
  6. Haas E (1982) Onkologische Grundlagen der Behandlung von Gesichtshautmalignomen. Laryng Rhinol Oto 61:611–617CrossRefGoogle Scholar
  7. Hartschuh W (1986) Das rezidivierende Merkelzellkarzinom. Beitrag zur Therapie. 9. Jahrestagung VOD, Gmünden, 5.–7.9.1986. Zbl Haut 152:575Google Scholar
  8. Hermanek P, Scheibe O, Spiessl B, Wagner N (1987) TNM-Klassifikation maligner Tumoren. 4. Aufl, Springer, Berlin Heidelberg New York London Paris TokyoGoogle Scholar
  9. Kerl H (1981) Können Basaliome metastasieren? In: Eichmann F, Schnyder VW: Das Basaliom. Springer, Berlin Heidelberg New York London Paris TokyoGoogle Scholar
  10. Kiessling M et al. (1986) Das neuroendokrine (Merkel-Zeil-) Karzinom der Haut. 9. Jahrestagung VOD, Gmünden, 5.–7.9. 1986. Zbl Haut 152:574Google Scholar
  11. Papac RJ (1984) Distant metastases from head and neck cancer. Cancer 53:342ff.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  12. Sitz KV, Keppen M, Johnson DF (1987) Metastatic Basal Cell Carcinom in AIDS — Related Complex. J Am Med Ass 257:340–343CrossRefGoogle Scholar
  13. Steigleder GK (1974) Haut und Hautanhangsgebilde. In: Eder M, Gedigk P: Lehrbuch der allgemeinen Pathologie und der Pathologischen Anatomie. Springer, BerlinGoogle Scholar
  14. Stell PM et al. (1984) The fixed cervical lymph node. Cancer 53:336PubMedCrossRefGoogle Scholar
  15. Voy E-D (1982) Zur Frage der Metastasierung des Gesichtshautspinalioms. In: Pfeiffer G, Schwenzer N: Fortschritte der Kiefer- und Gesichts-Chir, Bd 27, 128–130Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • H. Drepper

There are no affiliations available

Personalised recommendations