Advertisement

Ambulantes Gruppentherapieprogramm für Patientinnen mit Bulimia nervosa

Chapter
  • 10 Downloads

Zusammenfassung

Es ist geplant, ab Herbst 1987 zwei Gruppen von Bulimiepatientinnen parallel zu führen, wobei in beiden Gruppen eine ausführliche Information und Aufklärung über das Krankheitsbild stattfinden wird, in der ersten Gruppe eine zusätzliche kognitive Therapie, in der zweiten Gruppe eine mehr auf soziale und Beziehungsaspekte ausgerichtete Therapie durchgeführt werden wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Biebl W (1986) Anorexia nervosa. Enke, StuttgartGoogle Scholar
  2. Fairburn CHG (1984) Cognitive behavioral treatment for bulimia nervosa. In: Garner DM, Garfinkel PE (eds) Handbook of psychotherapy for anorexia nervosa and bulimia. Guilford Press, New YorkGoogle Scholar
  3. Fichter MM (1985) Magersucht und Bulimie. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  4. Meermann R, Vandereycken W (1987) Therapie der Magersucht und Bulimia nervosa. De Gruyter, BerlinGoogle Scholar
  5. Miltner W, Birbaumer N, Gerber WD (1986) Verhaltensmedizin. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoCrossRefGoogle Scholar
  6. Schmitz B (1987) Ein integrativer verhaltensmedizinisch orientierter Ansatz zur Pathogenese und stationären Behandlung der Bulimie. Verhaltensmod Verhaltensmed 1: 27–62Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelerg 1988

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations