Advertisement

Klinische Aspekte zur Therapie mit Calcium-Antagonisten aus internistischer Sicht

  • K.-U. Seiler
Conference paper

Zusammenfassung

Bei den Calcium-Antagonisten handelt es sich um eine Arzneimittelgruppe, die in der Inneren Medizin eine häufige Anwendung mit stark zunehmender Tendenz findet. Insofern ist es wahrscheinlich, daß in der neurologischen Praxis Patienten nicht selten angetroffen werden, die mit derartigen Substanzen schon behandelt werden. Es erscheint daher sinnvoll zu sein, einen Überblick über die internistischen Indikationsgebiete zu geben, um den Neurologen in die Lage zu versetzen, vor Verordnung von Calcium-Antagonisten seinerseits den Patienten gezielt danach zu befragen, ob er bereits mit diesen Pharmaka therapiert wird oder nicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Fleckenstein A, Roskamm H (1980) Calcium-Antagonisten. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  2. 2.
    Godfraind T, Van Houtte PM, Govoni S, Paoletti R (1985) Calcium entry blockers and tissue protection. Raven Press, New YorkGoogle Scholar
  3. 3.
    Godfraind T, Albertini A, Paoletti R (1982) Calcium Modulators. Symposia of the giovanni lorenzini foundation, Volume 15. Elsevier Biomedical Press, Amsterdam New York OxfordGoogle Scholar
  4. 4.
    Hossmann V, Grötz J, Schrör K (1985) Calzium-Antagonisten und zerebrale Erkrankungen. Eine Standortbestimmung. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • K.-U. Seiler

There are no affiliations available

Personalised recommendations