Advertisement

Linkshemisphärisches Defizit durch zeckenübertragene Borrelienenzephalitis als Basis einer schizophrenen Psychose: Eine Fallstudie

  • G. Oepen
  • G. Deuschl
  • L. Hermle
  • J. Kohler

Zusammenfassung

Schizophrene Psychosen werden je nach Standpunkt ausschließlich psychologisch verstanden, unverstehbar endogen-prozeßhaft aufgefaßt oder multikonditional erklärt. Seit jeher wird für die Schizophrenie eine hirnpathologische Lokalisation überwiegend abgelehnt (Heinrich u. Korn 1960). Neuere neuropsychologische Forschungen sprechen jedoch für eine linkshemisphärische Dysfunktion bei Schizophrenie (Gruzelier 1984). Ein Fall von chronischer linksparietaler Borrelienenzephalitis mit schubweise verlaufender schizophrener Psychose soll exemplarisch auf mögliche Zusammenhänge und Wechselwirkungen im Sinne der „Ätiotypie“ von Zubin u. Steinhauer (1981) hinweisen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Erwin BJ, Rosenbaum G (1979) Parietal lobe syndrome and schizophrenia: Comparison of neuropsychological deficits. J Abnorm Psychol 88:234–241PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Gruzelier JH (1984) Funktionelle Hemisphärenasymmetrien bei Schizophrenen. In: Hopf A, Beckmann H (Hrsg) Forschungen zur biologischen Psychiatrie. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo, S 3–17CrossRefGoogle Scholar
  3. Heinrich K, Korn W (1960) Zur Frage der paranoid-halluzinatorischen Psychosen bei raumfordernden intrakraniellen Prozessen. Arch Psychiatr Z Ges Neurol 200:492–508CrossRefGoogle Scholar
  4. Kohler J, Heilmeyer H (1986) Chronische atypische Psychose als Verlaufsform der Multiplen Sklerose (MS): 2 ungewöhnliche Fälle. Poster auf dem 4.Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie, WürzburgGoogle Scholar
  5. Zubin Y, Steinhauer SR (1981) How to break the logjam in schizophrenia. A look beyond genetics. J Nerv Ment Dis 169:477–492PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • G. Oepen
  • G. Deuschl
  • L. Hermle
  • J. Kohler

There are no affiliations available

Personalised recommendations