Advertisement

Beziehung von Tagesschwankungen und Verlauf der Befindlichkeit während der Schlafentzugsnacht bei depressiven Patienten

  • H.-J. Haug
  • E. Fähndrich

Zusammenfassung

Eine Hypothese der positiven Schlafentzugswirkung bei depressiven Patienten bezieht sich auf den Einfluß von Schlafentzug (SE) auf chronobiologische Mechanismen. In dieser Arbeit wurde untersucht, welche Zusammenhänge zwischen zwei Indikatoren rhythmischer Vorgänge beim Patienten bestehen und wie diese Merkmale durch Schlafentzug beeinflußt werden. Es wurden Tagesschwankungen vor Schlafentzug und Stimmungsverlauf in der Schlafentzugsnacht untersucht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • H.-J. Haug
  • E. Fähndrich

There are no affiliations available

Personalised recommendations