Multiaxiale Diagnostik mit dem AMDP-System

  • R.-D. Stieglitz
  • E. Fähndrich
  • H. Helmchen

Zusammenfassung

Seit der Gründung der Arbeitsgemeinschaft für Methodik und Dokumentation in der Psychiatrie (AMP, heute AMDP) im Jahre 1965 hat sich das von ihr herausgegebene Dokumentationssystem im deutschsprachigen Raum im Bereich der psychiatrischen Forschung, aber auch in der Praxis, etabliert. Dies läßt sich u.a. auf die mit einem standardisierten Dokumentationssystem verbundenen Möglichkeiten zurückführen, wie z.B. Hilfestellung bei der Diagnosenfindung und -Stützung. Dieser Punkt soll Gegenstand nachfolgender Überlegungen sein. So kann man davon ausgehen, daß mittels ausführlich und sorgfältig dokumentierter AMDP-Belege eine Diagnose nach ICD-9 möglich ist (besonders für den Bereich schizophrener und affektiver Psychosen). Dieses unterstreichen auch die Arbeiten von v. Zerssen zur diagnostischen Sichtlochkarte (DiaSiKa; vgl. Baumann u. Stieglitz 1983). Insgesamt muß man jedoch feststellen, daß der Bereich der diagnostischen Anwendung beim AMDP-System den bisher am wenigsten genutzten und untersuchten darstellt. Auf einen Teilaspekt hierzu soll im folgenden eingegangen werden: die Möglichkeit der Anwendung des AMDP-Systems in Hinblick auf eine multiaxiale Diagnostik.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baumann U, Stieglitz RD (1983) Testmanual zum AMDP-System. Empirische Studien zur Psychopathologie. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  2. Essen-Möller E, Wohlfahrt S (1947) Suggestions for the amendment of the official Swedish classification of mental disorders. Acta Psychiat Scand Suppl 47:551–555CrossRefGoogle Scholar
  3. Gebhardt R, Pietzcker A, Strauss A, Stöckel M, Langer C, Freudenthal K (1983) Skalenbüdung im AMDP-System. Arch Psychiat Nervenkr 233:223–245PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. Helmchen H (1983) Multiaxial classification in psychiatry. Compr Psychiatry 24:20–24PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. Mezzich JE (1983) New developments in multiaxial psychiatric diagnosis. Psychiatric Annals 13: 793–807Google Scholar
  6. Stieglitz RD, Fähndrich E, Helmchen H (1985) AMDP in multiaxial classification. Paper presented at the conference „International Classification in Psychiatry: Unity and Diversity“ of the WPA Section on Nomenclature and Classification. Montreal, Canada, June 26–29Google Scholar
  7. Stieglitz RD, Fähndrich E, Helmchen H (1987) Applications du Système AMDP dans le diagnostic et la prédiction. Acta Psychiat BelgGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • R.-D. Stieglitz
  • E. Fähndrich
  • H. Helmchen

There are no affiliations available

Personalised recommendations