Advertisement

Monitoring und Lagerung von Human-Organproben

  • F. H. Kemper
  • H. P. Bertram
  • R. Eckard
  • C. Müller
Conference paper

Zusammenfassung

Aufbauend auf den Erahrungen von Voruntersuchungen über eine Tiefkühllagerung von Human-Organproben, konnte in 1980 die Fertigstellung einer weltweit in dieser Form einmaligen Einrichtung erreicht werden. Hierbei handelt es sich um eine begehbare Kühlzelle von mehr als 34 m3 Inhalt, in der die Temperatur ständig bei −80 °C bis −90 °C gehalten werden kann. Aufgrund des besonderen Verständnisses der beteiligten Firmen für die speziellen Belange dieser Einrichtung, die auch derzeit noch ohne Vorbild ist, und des besonderen Einsatzes aller) Beteiligten konnte die funktionsfähige Einrichtung bereits 1980 in Betrieb genommen werden. Auf diese Weise war es möglich, wertvolle Erfahrungen für den Dauerbetrieb zu gewinnen. Der beste Beweis für die Richtigkeit des Konzeptes und seine technische Durchführung ist die Tatsache, daß die Anlage im Dauerbetrieb ohne nennenswerte Störungen läuft.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bertram HP (1980) Environmental contamination by thallium in the emission area of a cement factory. Human exposure in comparison with acute T1 intoxications. N Schm Arch Pharmacol Suppl to 311:R22Google Scholar
  2. 2.
    Bertram HP (1981) Aluminiumbestimmung in Körperflüssigkeiten. Nieren- und Hochdruckkrankheiten 10(5): 188–191Google Scholar
  3. 3.
    Bertram HP (1983) Analytik von Spurenelementen. In: Zumkley H (Hrsg) Spurenelemente. Thieme, Stuttgart New York, S 1–11Google Scholar
  4. 4.
    Bertram HP (1984) Klinisch-praktische Aspekte der Zinkbestimmung in Human-Proben. In: Zumkley H (Hrsg) Spurenelemente in der Inneren Medizin unter besonderer Berücksichtigung von Zink. Innovations-Verlags-Gesellschaft, Seeheim-Jugenheim, S 15–21Google Scholar
  5. 5.
    Bertram HP, Kemper FH (1977) Halogenierte Kohlenwasserstoffe in der Umwelt. Dtsch Ärzteblatt 74:157–163Google Scholar
  6. 6.
    Bertram HP, Kemper FH (1980) Magnesium- und Calciumverteilung in Humanorganen-Pathophysiologische Abhängigkeiten. Magnesium-Bull 2:26–31Google Scholar
  7. 7.
    Bertram HP, Kemper FH (1983) Thallium-Toxikologie und Ökotoxikologie. In: Ulimanns Encyklopädie der technischen Chemie, Band 23,4. Aufl. Verlag Chemie, Weinheim, S 110–114Google Scholar
  8. 8.
    Bertram HP, Kemper FH, Zenzen C (1983) Vorkommen von HCH-Isomeren im Menschen. DFG (Hrsg) Hexachlorcyclohexan als Schadstoff in Lebensmitteln. Materialien aus zwei Kolloquien der Senatskommission zur Prüfung von Rückständen in Lebensmitteln am 28./29.11.79 und 6.3.80. Verlag Chemie, WeinheimGoogle Scholar
  9. 9.
    Bertram HP, Robbers J, Schmidt R (1984) Multielementanalyse mit ET-AAS im Rahmen der Umweltprobenbank Münster. Fresenius Z Anal Chem 317:462–467CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Bertram HP, Zenzen C (1978) Halogenierte organische Verbindungen und toxikologisch bedeutsame Schwermetalle in der Umwelt. Österreichisches Forum für Umweltschutz und Umweltgestaltung, Publ 16, Altmünster, S 23–60Google Scholar
  11. 11.
    Eckard R (1979) Non-halogenated organic compounds in aquatic and terrestrial ecosystems. In: Lüpke NP (ed) Monitoring environmental materials and specimen banking. Proceedings of the International Workshop, Berlin (West) 1978. Martinus Nijhoff Publishers, The Hague Boston London, pp 211–229Google Scholar
  12. 12.
    Kemper FH (1979) Experiences in monitoring and banking human biological specimen. In: Lüpke NP (ed) Monitoring environmental materials and specimen banking. Proceedings of the International Workshop, Berlin (West) 1978. Martinus Nijhoff Publishers, The Hague Boston London, pp 342–353Google Scholar
  13. 13.
    Kemper FH, Bertram HP (1984) Thallium. In: Merian E (Hrsg) Metalle in der Umwelt-Verteilung, Analytik und biologische Relevanz. Verlag Chemie, Weinheim, S 571–583Google Scholar
  14. 14.
    Kemper FH, Bertram HP, Eckard R, Müller C (1986) Monitoring und Lagerung von Human-Organproben-Umweltprobenbank. Bundesminister für Forschung und Technologie, Forschungsbericht T 86–039, BonnGoogle Scholar
  15. 15.
    Kemper FH, Bertram HP, Zenzen C (1981) Cadmium-Belastung in der Umwelt-Chronische organspezifische Toxizität halogenierter Kohlenwasserstoffe. Forschungsbericht UGB0001. In: Umweltbundesamt (Hrsg) Umweltprobenbank, Band I, Teil 2, Berlin, S 193–253Google Scholar
  16. 16.
    Kemper FH, Lüpke NP (1984) General aspects of monitoring and banking of human biological specimens. In: Lewis RA, Stein N, Lewis CW (eds) Environmental specimen banking and monitoring as related to banking. Proceedings of the International Workshop, Saarbrücken 1982. Martinus Nijhoff Publishers, Boston The Hague Dordrecht Lancaster, pp 67–73CrossRefGoogle Scholar
  17. 17.
    Spieker C, Zumkley H, Kisters K, Husen N van, Lohmann J, Bertram HP, Lison AE, Fromme HG (1984) Aluminiumkonzentrationen in der Magenschleimhaut bei chronischer Niereninsuffizienz. Verhandl d Dt Ges f Inn Med 90:1338–1342Google Scholar
  18. 18.
    Zumkley H, Bertram HP, Lison AE, Zidek W, Thiem P (1984) Influence of smoking habits on cadmium concentrations in hypertensives. Trace elements in medicine 1(2):91–92Google Scholar
  19. 19.
    Zumkley H, Bertram HP, Vetter H, Zidek W (1981) Zink- und Magnesiumkonzentrationen im Plasma beim akuten Herzinfarkt. In: Staib I (Hrsg) Spurenelemente: Bedeutung für Chirurgie, Anästhesiologie und Intensivmedizin. Schattauer Verlag, Stuttgart New York, S 115–125Google Scholar
  20. 20.
    Zumkley H, Schmidt PF, Bertram HP, Lison AE, Winterberg B, Spieker C, Losse H, Barckhaus R (1984) Aluminium concentrations of bone cells in dialysis osteomalacia. Trace elements in medicine 1 (3): 103–106Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • F. H. Kemper
  • H. P. Bertram
  • R. Eckard
  • C. Müller

There are no affiliations available

Personalised recommendations