Advertisement

Phylogenetische Anmerkungen zur Sonderstellung des Kopfgelenkbereichs

  • H. D. Wolff
Part of the Manuelle Medizin book series (MANUELLE)

Zusammenfassung

Der in dieser Arbeit vorgelegte Überblick über eine Detailfrage der vergleichenden Anatomie und der Phylogenese der Wirbelsäule erhebt keinen Anspruch, Teil des wissenschaftlichen Dialogs entsprechender Fachrichtungen zu sein. Er ist vielmehr als eine Anregung gedacht, den auffallenden Strukturbesonderheiten im zervikokranialen Bereich auch von der Entwicklungsgeschichte her nachzugehen. Die Antwort auf die Frage, wie eine biologische Struktur oder ein lebendiges System entstanden ist, kann entscheidend dazu beitragen, die reinen Fakten besser zu verstehen und Wesentliches sicherer von Unwesentlichem zu unterscheiden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bluntschli H, Schreiber H (1922) Das Kiefergelenk in seinen Beziehungen zu den Kopfbewegungen. Fortschr Zahnheilkd 6 /1: 1–14Google Scholar
  2. Brocher JEW (1955) Die occipito-cervical Gegend. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  3. Gaupp E (1908) Über die Kopfgelenke der Säuger und der Menschen in neurophysiologischer und funktioneller Beziehung. Verl d anatom Ges XXII, S. 181Google Scholar
  4. Grmek MD (1979) Die Wirbelsäule im Zeitgeschehen. Man Med 17. Jahrg. 69–74Google Scholar
  5. Härder W (1964) Anatomie der Fische. Schweizerbart’sche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart ( Handbuch in der Binnenfischerei, Mitteuropa I I )Google Scholar
  6. Knese KH (1936) Das Kopfgelenk der aquatilen Säuger. Gegenbauers morphologisches Jahrbuch Bd. 78,1936, s. 314–376Google Scholar
  7. Mollier G (1929) Die Öffnungsbewegung des Mundes. Roux Arch Entwicklungsmech 119: 531–542CrossRefGoogle Scholar
  8. Pilleri G (1976 a) Osteological differences in the cervical vertebrae of Platanista indi and gangetica. Investigations on cetacea 6Google Scholar
  9. Pilleri G (1976b) Comparative anatomy of the throat of Platanista indi with reference to the sonar system. Investigations on cetacea 6Google Scholar
  10. Pilleri G (1982) Fenestrations of the skull in some cetaceans. Investigations on cetacea 14: 149–192Google Scholar
  11. Romer AS (1976) Vergleichende Anatomie der Wirbeltiere. Parey, Hamburg BerlinGoogle Scholar
  12. Starck D Vergleichende Anatomie d. Wirbeltiere. Bd.I 1978, Bd. II 1979, Bd. III 1982, Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  13. Stofft E (1978) Zur Morphologie und Funktion der zervikookzipitalen Übergangsregion. In: Meinecke FW (Hrsg) Pathologie und Klinik der Okzipito-Zervikalregion. Hippokrates, StuttgartGoogle Scholar
  14. Tillmann B, Lorenz R (1978) The stress at the human atlanto-occipital joint. Anat Embryol 153: 269–277CrossRefGoogle Scholar
  15. Torklus D von (1978) Klinik-Differentialdiagnose und Therapie der okzipito-zervikalen Fehlbil-dungen. In: Meinecke FW (Hrsg) Pathologie und Klinik der Okzipito-Zervikalregion. Hippokrates, Stuttgart.Google Scholar
  16. Torklus D von, Gehle W (1970) Die obere Halswirbelsäule. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  17. Torklus D von, Gehle W (21975) Die obere Hals Wirbelsäule. Regionale Morphologie, Pathologie und Traumatologie. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  18. Wolff HD (1981) Die Sonderstellung des Kopfgelenkbereiches aus gelenkmechanischer, muskulärer und neurophysiologischer Sicht. Orthop 119 /6: 549–842Google Scholar
  19. Wolff HD (1982) Die Sonderstellung des Kopfgelenkbereiches. Die Voraussetzungen für die Klinik des „hohen Zervikalsyndroms“. ZFA 58, 503–508Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • H. D. Wolff

There are no affiliations available

Personalised recommendations