Advertisement

Empirische Untersuchung zur Exportabhängigkeit des Landes Baden-Württemberg

  • Hartmut Kogelschatz

Zusammenfassung

Auswirkungen der Exportnachfrage nach Produkten des Landes Baden-Württemberg auf Produktion, Beschäftigung und Einkommen werden untersucht im Rahmen eines Input-Output-Modells, das durch Konsum- und Investitionsfunktionen erweitert wird. Für diese gesamtwirtschaftlichen Größen werden Multiplikatoreffekte auf Landesebene berechnet, die bei einer Änderung der sektoralen Exportnachfrage nach verschiedenen Gütergruppen zu erwarten sind. Es ergeben sich sehr unterschiedliche Rangfolgen der Sektoren bezüglich ihrer Wirkungen auf Produktion, Beschäftigung und Einkommen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Holub H-W, Schnabl H (1985) Input-Output-Rechnung: Input-Output-Tabellen. 2. Auflage. Oldenburg, München WienGoogle Scholar
  2. [2]
    Kogelschatz H (1987) On the Identification of Key Sectors. Critical Theoretical and Empirical Analysis of Key Sectors Indices. In: Measurement in Economics. Theory and Application of Economic Indices. Ed by W. Eichhorn in cooperation with W.E. Die wert et al. Physica, Heidelberg Berlin New York TokyoGoogle Scholar
  3. [3]
    Krengel R (Hrsg.) (1982) Die Weiterentwicklung der Input-Output-Rechnung in der Bundesrepublik Deutschland. Sonderhefte zum Allgemeinen Statistischen Archiv 18. Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  4. [4]
    Münzenmaier W (1982) Besonderheiten der Input-Output-Rechnung für Bundesländer — dargelegt am Beispiel Baden-Württembergs. In: Krengel R (1982): 123–142Google Scholar
  5. [5]
    Münzenmaier W (1985) Konzeption und Methode der Input-Output-Tabellen Baden-Württemberg 1978. Jahrbuch Baden-Württemberg. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart: 145–165Google Scholar
  6. [6]
    Münzenmaier W (1985) Input-Output-Tabellen 1978. In: Baden-Württemberg in Wort und Zahl, H. 7: 248–253Google Scholar
  7. [7]
    Schumann J (1975) Möglichkeiten und Bedeutung einer teilweisen endogenen Erklärung des privaten Konsums und der privaten Investitionen im statischen offenen Input-Output-Modell. Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik 189: 378–409Google Scholar
  8. [8]
    Statistisches Bundesamt Wiesbaden (1982) Revidierte Ergebnisse 1960 bis 1981. Fachserie 18: Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen, Reihe S. 5. Kohlhammer, Stuttgart MainzGoogle Scholar
  9. [9]
    Statistisches Bundesamt Wiesbaden (1983) Input-Output-Tabellen 1978. Fachserie 18: Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen, Reihe 2. Kohlhammer, Stuttgart MainzGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • Hartmut Kogelschatz

There are no affiliations available

Personalised recommendations