Advertisement

Die Anpassung des Clark/NUCLEUS Cochlear Implant

  • R.-D. Battmer
Conference paper

Zusammenfassung

Eine wesentliche Voraussetzung für den erfolgreichen Einsatz eines Cochlear Implants ist, daß das System den individuellen Bedürfnissen jedes einzelnen Patienten angepaßt werden kann. Jeder Patient hat schließlich eine andere Vorgeschichte und eine unterschiedliche Zahl unterschiedlich angeordneter verbliebener Hörnervenfasern. Die von uns verwendete Hörprothese nach Clark/Nucleus verfügt über eine Reihe von Variablen, die eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten gestatten, um diesen Gegebenheiten Rechnung zu tragen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Hinojosa R, Marion M (1983) Histopathology of profound sensorineural deafness. Ann NY Acad Sci 405: 459–484PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Tong YC, Clark GM, Seligman PM, Patrick JF (1980) Speech processing for a multiple-electrode cochlear implant hearing prosthesis. J Acoust Soc Am 68: 1897–1899PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • R.-D. Battmer
    • 1
  1. 1.Hals-Nasen-OhrenklinikMedizinischen Hochschule HannoverHannover 61Deutschland

Personalised recommendations