Advertisement

Pädagogisch-psychologische Nachsorge

Conference paper

Zusammenfassung

Für die Vor- und Nachsorge der für das CI anstehenden Patienten bietet das Institut für Schwerhörige, Ertaubte und Gehörlose beim Diakonischen Werk Schleswig-Holstein in Rendsburg Seminare an. Dabei wird differenziert zwischen Kursen für Gehörlose und solchen für Schwerhörige und Ertaubte. Ganz gezielt werden die individuellen Probleme der Behinderten berücksichtigt, um ihre Verständigungsmöglichkeiten zu erweitern. Die Kursinhalte betreffen im einzelnen
  • Verhaltenstraining im Umgang mit Guthörenden (Hörtaktik/Verständigung) Absehen

  • Körpersprache/nonverbale Kommunikation

  • Hörtraining

  • Artikulation/Rhythmik

  • Unterricht in sozialrechtlichen und arbeitsrechtlichen Fragen

  • Selbsterfahrung

  • Deutsch für Gehörlose

  • Einzelberatungsgespräche

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Richtberg W (1980) In: Hörbehinderung als psychosoziales Leiden (Hrsg) Der Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung, S 36Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • U. Hase
    • 1
  1. 1.Seminar für Ertaubte und Schwerhörige im Diakonischen Werk Schleswig-HolsteinRendsburgDeutschland

Personalised recommendations