Advertisement

Niere — Einzelorganinsuffizienz im Rahmen einer Intensivtherapie

  • H. Köhler
Part of the Klinische Anästhesiologie und Intensivtherapie book series (KAI, volume 34)

Zusammenfassung

Die Nieren haben exkretorische und inkretorische Aufgaben. Bei Ausfall der exkretorischen Nierenfunktion kommt es in erster Linie zur mangelhaften Ausscheidung von Wasser, Natrium, Kalium, Wasserstoff sowie von nieder- und mittelmolekularen Urämietoxinen mit den entsprechenden klinischen Folgeerscheinungen. Ist die inkretorische Nierenfunktion gestört, kommt es zur unzureichenden Bildung von aktivem Vitamin D und von Erythropoetin sowie zur Aktivierung des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems mit der entsprechenden Symptomatik (Tabelle 1). Störungen der exkretorischen Nierenfunktion werden rascher klinisch manifest als inkretorische Ausfälle. Überwässerung, Hyperkalämie und Azidose können innerhalb von Tagen auftreten, die urämiebedingte Anämie im Rahmen des akuten Nierenversagens zeigt sich oft erst in der polyurischen Phase, drei bis vier Wochen nach Beginn der akuten Erkrankung. Die renale Osteopathie wird noch viel später apparent, oft erst nach Jahren und ist deshalb Ausdruck einer chronischen Niereninsuffizienz. Vital bedrohliche Störungen können sowohl bei akuter als auch bei chronischer Niereninsuffizienz auftreten. Für die Klinik ist die Unterscheidung zwischen akuter und chronischer Niereninsuffizienz von vorrangigem Interesse, da sich hieraus Konsequenzen für die Behandlung und die Prognose ableiten. In bestimmten Fällen entscheidet sich dabei, ob der Beginn oder die Weiterführung einer Intensivbehandlung gerechtfertigt ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Coratelli, P., Passavanti, G., Munno, I., Fumarola, D., Amerio, A.: New trends in hepatorenal syndrome. Kidney int. 28, 143 (1985)Google Scholar
  2. 2.
    Dibona, G. F.: Renal neural activity in hepatorenal syndrome. Kidney int. 25, 841 (1984)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Espinel, C. H., Gregory, A. W.: Differential diagnosis of acute renal failure. Clin. Nephrol. 13, 73 (1980)PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Hollenberg, N. K., Epstein, M. , Rosen, S. M., Basch, R. I., Oken, D. E., Merill, J. P.: Acute oliguric renal failure in man. Evidence for preferential renal cortical ischemia. Medicine (Baltimore) 47, 455 (1968)CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Hollenberg,N. K., Sandor, T., Controy, M., Adams, D. F., Solomon, H. S., Abrams, H. L., Merrill, J. P.: Xenon transit through the oliguric human kidney. Analysis by maximum likelihood. Kidney int. 3, 177 (1973)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Kennedy, A. C.: Long-term follow-up of renal function after recovery from acute tubular necrosis. In: Acute renal failure (ed. V. ANDREUCCI), p. 481. Boston: Martinus Nijhoff 1984Google Scholar
  7. 7.
    Köhler, H.: Erkrankungen der Nieren und Harnwege. In: Internistische Therapie (eds. WOLFF, WEIHRAUCH), 6. Aufl., p. 647. München, Wien, Baltimore: Urban & Schwärzenberg 1986Google Scholar
  8. 8.
    Levinsky, N. G., Alexander, E. A., Venkatachalam, M. A.: Acute renal failure. In: The kidney (eds. B. M. BRENNER, F. C. RECTOR), 2nd edition, p. 1181. Philadelphia, London, Toronto: Saunders 1981Google Scholar
  9. 9.
    Mason, J., Thiel, G.: Workshop on the role of renal medullary circulation in the pathogenesis of acute renal failure. Nephron 31, 289 (1982)CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Miller, T. R., Anderson, R. G., Linas, S. L., Henrich, W. L., Berns, A. S., Gabow, P. A., Schrier, R. W.: Urinary diagnostic indices in acute renal failure. Ann. intern. Med. 89 47 (1978)PubMedGoogle Scholar
  11. 11.
    Miller, P. D., Krebs, R. A., Neal, B. J., Mcintyre, D. 0.: Polyuric prerenal failure. Arch, intern. Med. 140, 907 (1980)CrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    MöLler, E., Mcintosh, J. F., Van Slyke, D. D.: Studies of urea excretion. II. Relationship between volume and the rate of urea excretion by normal adults. J. clin. Invest. 6, 427 (1929)CrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    Ofstad, J., Aukland, K.: Renal circulation. In: The kidney (eds. D. W. SELDIN, G. GIEBISCH), p. 471. New York: Raven Press 1985Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • H. Köhler

There are no affiliations available

Personalised recommendations