Advertisement

Die Charakterisierung von Geweben durch Dämpfungs- und Streuparameter

  • P. Nauth
  • E.-G. Loch
  • P. Pfannenstiel
  • W. v. Seelen
Conference paper

Zusammenfassung

Der derzeitige Entwicklungsstand der Sonographie basiert primär auf der B-Bild-Technik. In Schallbildern dieses Typs sind die Amplituden des zurückgestreuten Signals repräsentiert, zusätzliche Informationen können nur indirekt oder überhaupt nicht abgeleitet werden. Daher stößt die Sonographie häufig an Grenzen bei der Differenzierung von Geweben. Verbesserungen können erreicht werden durch eine erweiterte Nutzung der in den Schallsignalen enthaltenen Informationen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Nauth P (1985) Entwicklung von Verfahren zur sonographischen Gewebedifferenzierung durch digitale Bildverarbeitung und Auswertung von Ultraschall-Streusignalen. Mainzer DissertationGoogle Scholar
  2. 3.
    Nauth P, Loch E-G, Pfannenstiel P, Seelen W v, Improved tissue characterization using scattering images. In: Acoustical Imaging 15. Plenum Press, New York — London (im Druck)Google Scholar
  3. 3.
    Nauth P, Loch E-G, Pfannenstiel P, Seelen W v (1984) Computergestützte Auswertung von Ultraschallbildern der Prostata. In: Ultraschall 5. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  4. 4.
    Sehgal CM, Greenleaf JF (1984) Scattering of ultrasound by tissues. In: Ultrasonic Imaging, Vol 6. Academic Press, New York LondonGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1987

Authors and Affiliations

  • P. Nauth
  • E.-G. Loch
  • P. Pfannenstiel
  • W. v. Seelen

There are no affiliations available

Personalised recommendations