Advertisement

Kognitives System und Sprachrepräsentation

  • Angela D. Friederici
Part of the Lehr- und Forschungstexte Psychologie book series (LEHRTEXTE, volume 23)

Zusammenfassung

In dem Bemühen um das Verständnis von Sprachverarbeitungsprozessen hat sich die Forschung in den letzten Jahren mehr und mehr auf die Frage nach dem Zusammenhang zwischen der Repräsentation der Sprache und dem generellen kognitiven System konzentriert. In der Beschreibung dieses Zusammenhangs lassen sich zwei Positionen unterscheiden. Dem Ansatz Chomskys (1980) zufolge ist die Grammatik ein kognitives Subsystem, das in seiner Struktur und seinen Operationen von dem generellen kognitiven System unabhängig ist. Die kognitiven Strukturen der Sprache sind in diesem Sinne bereichsspezifisch und nicht allgemeiner Art. Die Theorie der Grammatik stellt somit zugleich auch den theoretischen Rahmen für denjenigen Teilbereich der kognitiven Psychologie bereit, der die Struktur der Sprache erklären will.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • Angela D. Friederici
    • 1
  1. 1.Max-Planck-Institut für PsycholinguistikNijmegenThe Netherlands

Personalised recommendations