Aerobes Intervalltraining bei Kindern mit obstruktiven Atemwegserkrankungen

  • G. Mandery
  • S. Gonda
  • B. Schmidt-Redemann
Conference paper

Zusammenfassung

Körperliche Aktivitäten bei Sport und Spiel mit anderen Kindern sind eine wichtige Voraussetzung für eine ungestörte statomotorische und psychosoziale Entwicklung. Kinder mit obstruktiven Atemwegserkrankungen sind häufig davon ausgeschlossen. Viele junge Asthmapatienten können durch Anstrengung einen Anfall provozieren und vermeiden dann aus Angst jede körperliche Belastung. Auch die Angst und überbehütende Sorge der Eltern schränkt die körperliche Aktivität des Kindes ein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Hardt H von der, et al (1976) Bodyplethysmography in healthy children. Measurement of intrathoracic gas volume and airway resistance. Eur J Pediatr 124: 31–21CrossRefGoogle Scholar
  2. Mellerowicz H (1979) Ergometrie-Grundriß der medizinischen Leistungsmessung. Urban & Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar
  3. Meyer E, et al (1974) Beurteilung und Begutachtung des klinischen Asthma. Kinderarzt 2: 165Google Scholar
  4. Mocellin R (1975) Jugend und Sport. Med Klin 70: 1443–1457PubMedGoogle Scholar
  5. Rost R, Hohmann W (1982) Belastungsuntersuchungen in der Praxis — Grundlagen, Technik und Interpretation ergometrischer Untersuchungsverfahren. Thieme, StuttgartGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • G. Mandery
  • S. Gonda
  • B. Schmidt-Redemann
    • 1
  1. 1.Kinderkrankenhaus SeehospizNorderneyDeutschland

Personalised recommendations