Advertisement

Vergleichende Untersuchung zum Einfluß der Belastungsdauer bei der Fahrradergometrie auf Leistungsfähigkeit, Herz-Kreislaufgrößen und Hormone

  • T. Kullmer
  • W. Kindermann
  • E. Mücke
Conference paper

Zusammenfassung

Bei der stufenweise ansteigenden Fahrradergometrie zur Beurteilung der körperlichen Leistungsfähigkeit werden unterschiedliche Belastungsprotokolle mit einer Stufendauer zwischen 1-6 Minuten - am häufigsten 2 und 3 Minuten - verwendet. In der vorliegenden Studie wurde der Einfluß einer unterschiedlichen Stufendauer von 2 bzw. 3 Minuten auf die körperliche Leistungsfähigkeit, Herz-Kreislauf- und Stoffwechselparameter einschließlich wichtiger regulierender Hormone untersucht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Franz IW (1979) Untersuchungen über das Blutdruckverhalten während und nach Ergometrie bei Grenzwerthypertonikern im Vergleich zu Normalpersonen und Patienten mit stabiler Hypertonie. Zschr Kardiol 68: 107–115Google Scholar
  2. 2.
    Gilbert R, Auchincloss JH, Baule GH (1967) Metabolie and circulatory adjustments to unsteady- state exercise. J Appl Physiol 22: 905–912PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Kindermann W, Schnabel A, Schmitt WM, Biro G, Cassens J, Weber F (1982) Catecholamines, growth hormone, Cortisol, insulin, and sex hormones in anaerobic and aerobic exercise. Eur J Appl Physiol 49: 389–399Google Scholar
  4. 4.
    Nelson RR, Gobel FL, Jorgensen CR, Wang K, Wang Y, Taylor HL (1974) Hemodynamic predictors of myocardial oxygen consumption during static and dynamic exercise. Circ 50: 1179–1189Google Scholar
  5. 5.
    Rost R, Hollmann W (1982) Belastungsuntersuchungen in der Praxis. Thieme Verlag StuttgartGoogle Scholar
  6. 6.
    Stegmann H, Kindermann W, Schnabel A (1981) Lactate kinetics and individual anaerobic threshold. Int J Sports Med 2: 160–165PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • T. Kullmer
    • 1
  • W. Kindermann
    • 1
  • E. Mücke
    • 1
  1. 1.Abt. Sport- und LeistungsmedizinUniversität des SaarlandesSaarbrückenDeutschland

Personalised recommendations