Advertisement

Gesunderhaltung und Leistungsoptimierung im Tennissport

  • K. Weber
Conference paper

Zusammenfassung

Tennis ist eine der wenigen Sportarten, das wegen seiner Spiel- und Belastungsstruktur und auf Grund seiner außergewöhnlichen Beliebtheit als typische life time Sportart vom frühen Kindesalter bis in das hohe Rentenalter betrieben wird. Von unschätzbarem Vorteil ist ferner, daß zur prompten Durchführung dieser Sportart nur ein Spielpartner benötigt wird, der darüberhinaus nach Beliebtheit ausgetauscht werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Hollmann W, Rost R, Dufaux B, Liesen H (unter Mitarbeit von Heck H, Lagerström D, Mader A, Schürch P) (1983) Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislaufkrankheiten durch körperliches Training. Hippokrates, StuttgartGoogle Scholar
  2. 2.
    Paffenbarger RS Jr, Wing AL, Hyde RT (1978) Physical activity aslan index of heart attack rise in college alumni. Am J Epidemiol 108: 161PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Weber K (1985) Reaktionen und Adaptationen im Tennissport. - Eine sportmedizinische Analyse. Habil-Schrift, DSH KölnGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • K. Weber
    • 1
  1. 1.Institut für SportspieleDeutsche Sporthochschule KölnKöln 41Deutschland

Personalised recommendations