Advertisement

Sportartspezifische Leistungsdiagnostik im Kanurennsport unter besonderer Berücksichtigung des Blutlaktatgehaltes

  • R. Utermann
  • H. Rieckert
Conference paper

Zusammenfassung

Im Kajakrennsport versucht der Athlet, unter dynamischem Einsatz der Oberkörper-, Schulter- und Armmuskulatur eine maximale Bootsgeschwindigkeit zu erzielen. Die untere Körperhälfte leistet dagegen im wesentlichen statische Arbeit. In einer sportmedizinischen Untersuchung von Kanuten muß dieser spezifischen Belastung Rechnung getragen werden [2, 9].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Hollmann W, Liesen H (1973) Über die Bewertbarkeit des Laktats in der Leistungsdiagnostik. Sportarzt u Sportmed 24: 175–182Google Scholar
  2. 2.
    Israel S, Brenke H (1967) Das Verhalten spiroergometrischer Meßgrößen bei Läufern und Radsportlern sowie Kanuten bei Hand- und Fußkurbelarbeit. Med u Sport 7: 104–108Google Scholar
  3. 3.
    Keul J, Kindermann W, Simon G (1978) Die aerobe und anaerobe Kapazität als Grundlage für die Leistungsdiagnostik. Leistungssport 8: 22–32Google Scholar
  4. 4.
    Mader A, Heck H, Hollmann W Evaluation of lactic acid anaerobic energy contribution by determination of postexercise lactic acid concentration of ear capillary blood in middle-distance runners and swimmers. In: Landry F, Orban WAR (eds) The international congress symposia specialists, Inc, Miami, Florida USAGoogle Scholar
  5. 5.
    Mader A, Madsen O, Hollmann W (1980) Zur Bedeutung der laktaziden Energiebereitstellung für Trainings- und Wettkampfleistungen im Sportschwimmen. Leistungssport 10: 263–279Google Scholar
  6. 6.
    Schürch PM, Hilgers G (1982) Leistungsdiagnostische Untersuchungsmöglichkeiten beim Kanurennsport. Leistungssport 12: 469–471Google Scholar
  7. 7.
    Schürch PM, Finke P (1983) Möglichkeiten einer leistungsdiagnostischen Beurteilung von Kanuten. In: Heck H, Hollmann W, Liesen H, Rost R „Sport: Leistung und Gesundheit“, Kongreßbd Dtsch Sportärztekongreß 1982 Köln, S. 135 ff., Köln-Lövenich, Deutscher Ärzte-VerlagGoogle Scholar
  8. 8.
    Tesch PA, Lindeberg S (1984) Blood lactate accumulation during arm exercise in world class kayak paddlers and strength trained athletes. Eur J Appl Physiol 52: 44–445Google Scholar
  9. 9.
    Vrijens J, Hoekstra P, Bouckaert J, Van Uytvanck P (1975) Effects of training on maximal working capacity and haemodynamic response during arm and leg exercise in a group of paddlers. Europ J Appl Physiol 34: 113–119CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • R. Utermann
    • 1
  • H. Rieckert
    • 1
  1. 1.Institut für Sport und Sportwissenschaften, Abteilung SportmedizinChristian-Albrechts-Universität KielDeutschland

Personalised recommendations