Advertisement

Nitrattoleranz bei verschiedenen Nitrovasodilatatoren

  • E. Bassenge

Zusammenfassung

Eine Vielzahl von Faktoren regulieren interaktiv die Wandspannung der Koronargefäße und somit die Durchblutung und Sauerstoffversorgung des Myokarts. Obwohl die Bedeutung von Substanzen wie endothelium derived nitric oxide (EDNO), prostacyclin, platelet activatingfactor (PAF) und endothelin (ET) für die hämodynamische Homeostase seit 2 Jahrzehnten bekannt ist, konnte ihre Rolle unter pathophysiologischen Bedingungen wie der Koronaren Herzkrankheit erst in den letzten Jahren mehr und mehr geklärt werden [1, 2]. Bei der Koronaren Herzkrankheit sind normalerweise die großen epikardialen Arterien betroffen. Deren Tonus wird hauptsächlich von endothelialen im Zusammenspiel mit humoral-neurohormonalen Faktoren reguliert. Die basale EDNO-Synthese und -Ausschüttung wird zusätzlich stimuliert durch verschiedene lokale, gewebsständige und zirkulierende Faktoren wie Bradykinin und ATP. Die größte Bedeutung für die Stimulation der EDNO-Synthese haben auf das Endothel einwirkende Scherkräfte des Blutstromes. An der luminalen Gefäßoberfläche wird hierdurch die Leukozyten Adhäsion, die Plättchen-Aktivierung, -Adhäsion und -Aggregation gehemmt, während in der Gefäßmuskulatur die neurogene und myogene Konstriktion antagonisiert wird. Bei der Koronaren Herzkrankheit ist dieser Regulationsmechanismus dahingehend gestört, daß die Endothel-abhängige NO-Ausschüttung vermindert ist und deshalb die myogene konstriktorische Aktivität zunimmt. Hierdurch kommt es bei geschädigter Endothelfunktion zu verminderter myokardialer Perfusion und Sauerstoffversorgung.

Literatur

  1. 1.
    Bassenge E, Heusch G (1990) Rev Physiol Blochem Pharmacol 166:77–165Google Scholar
  2. 2.
    Huckstorf C, Zanzinger J, Bassenge E (1994) Naunyn-Schmiedebergs Arch Pharmacol 349:367–373PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Assmann I, Dueck K-D (1989) Z Kardiol, Suppl 2:68–71Google Scholar
  4. 4.
    Dück K-D, Richard F (1990) Z f ges Inn Med 24:736–741Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, Darmstadt 1994

Authors and Affiliations

  • E. Bassenge

There are no affiliations available

Personalised recommendations