Advertisement

Klinische Wertigkeit der Doppler-Sonographie

  • H. J. Voigt
Conference paper

Zusammenfassung

Die klinische Wertigkeit einer neuen Überwachungsmethode in der Geburtshilfe wird bestimmt durch eine Verbesserung der Entscheidungsgrundlagen und des neonatalen Zustandes. Die Ermittlung der klinischen Relevanz der Doppler-Sonographie geschieht in Phase 3 zur klinischen Prüfung der Methode. Bis zur Erstellung der eigenen Referenzkurven im Frühjahr 1988 konnten unsere Meßergebnisse und die jeweiligen geburtshilflichen Resultate nur retrospektiv analysiert werden. Die gemessenen Flußwerte waren den Geburtshelfern nicht bekannt und somit ohne Einfluß auf die klinische Einschätzung und Entscheidungsfindung. Seit der Etablierung der Normalwerte waren die dopplersonographischen Befunde offen verfügbar und somit eine prospektive Untersuchung seit Mitte 1988 möglich. Eine prospektiv randomisierte Studie, wie sie zuerst von Trudinger u. Mit. 1987 im Lancet veröffentlicht wurde (1) war in der Erlanger Universitäts-Frauenklinik aus ethischen Gründen nicht möglich. Da bereits relevante Ergebnisse zur diagnostischen Wertigkeit der Dopplermethode vorlagen, konnte es nicht vertreten werden, den Risikopatienten das neue Untersuchungsverfahren vorzuenthalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Trudinger BJ, Cook CM, Giles WB, Connelly A, Thompson RS (1987) Umbilical artery flow velocity wave forms — Randomized controlled trial. Lancet I 188–190CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1992

Authors and Affiliations

  • H. J. Voigt
    • 1
  1. 1.Leiter der Geburtsh.-Abteilung und der US-Abteilung, Klinik für FrauenheilkundeUniversität Erlangen - NürnbergErlangenGermany

Personalised recommendations