Advertisement

Die tiefe Venenthrombose der unteren Extremitäten aus angiologischer Sicht

  • H. Heidrich
Conference paper

Zusammenfassung

Akute Venenthrombosen im Bereich der unteren Extremitäten und des Beckens stellen fast immer Notfälle dar und zwingen zu einer raschen Diagnose und Therapie. Bedauerlicherweise ist die Diagnose der so wichtigen Bein- und Beckenvenenthrombose in der Praxis und Klinik aber oft nur schwierig zu stellen, weil die Symptomatik keineswegs immer typisch ist. Manchmal macht erst eine Lungenembolie darauf aufmerksam, daß eine akute Beinvenenthrombose vorliegt. Das ist nach älteren Vorstellungen in 3–5%. nach jüngsten Zahlen aber z. T. bis in 15% der Fall.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Alemany J, Montag H, Teubner K (1988) Indikationsstellung zur thrombolytischen oder chirurgischen Therapie bei akuten Bein- und Beckenvenenthrombosen. VASA Suppl 23:94Google Scholar
  2. 2.
    Arnesen H (1985) Thrombolytic treatment of peripheral venous occlusion. Critical analysis of benefit and risk. In: van de Loo J, Asbeck F (Hrsg) Aktueller Stand der Thrombolyse-Therapie. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokio, S 25Google Scholar
  3. 3.
    Heinrich F (1988) Die akute tiefe Venenthrombose. Münch Med Wochenschr 130:649Google Scholar
  4. 4.
    Krzywanek HJ, Hach-Wunderle V, Breddin HK (1986) Hochdosierte Kurzzeitlyse mit Urokinase und Streptokinase bei Venenthrombosen. In: Ehringer H (Hrsg) Thrombolyse in der inneren Medizin. SMV-Verlag, Gräfelfing, S 87Google Scholar
  5. 5.
    Martin M (1988) Ultrahohe Streptokinase. In: Kriessmann A (Hrsg) Aktuelle Diagnostik und Therapie in der Angiologie. Thieme, Stuttgart New York, S 74Google Scholar
  6. 6.
    Martin M, Fiebach BJO (1988) Die Streptokinase-Behandlung peripherer Arterien- und Venenverschlüsse unter besonderer Berücksichtigung der ultrahohen Dosierung. Huber, Bern Stuttgart TorontoGoogle Scholar
  7. 7.
    Minar E, Ehringer H, Marosi L, Hirschl M, Konecny U, Pollak Ch, Czembirek H, Sommer G (1982) Akute Venenthrombose. Lokalisation, Ausdehnung und Ätiologie mit besonderer Berücksichtigung der Paraneoplasie. Dtsch Med Wochenschr 107:1303PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Ranft J, Heidrich H, Dimroth H, Rummel S (1987) Häufigkeit maligner Erkrankungen bei akuter Phlebothrombose. VASA Suppl 20:270PubMedGoogle Scholar
  9. 9.
    Straub H, Drews St, Jäger D (1988) Die thrombolytische Therapie der Venenthrombose mit Streptokinase — konventionelle Dauerlyse oder ultrahohe Kurzzeitlyse. VASA Suppl 23:91Google Scholar
  10. 10.
    Theiss W (1988) Plasminogenaktivatoren, Heparin, Kumarin-Derivate. In: Kriessmann A (Hrsg) Aktuelle Diagnostik und Therapie in der Angiologie. Thieme, Stuttgart New York, S 77Google Scholar
  11. 11.
    Zimmermann R, Horn A, Harenberg J, Diehm C, Müller-Bühl U, Kübier W (1988) Thrombolysetherapie der tiefen venösen Thrombose mit rt-PA. Klin Wochenschr 66 (Suppl XII): 137PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1991

Authors and Affiliations

  • H. Heidrich
    • 1
  1. 1.Franziskus-KrankenhausBerlin-30Deutschland

Personalised recommendations