Die Rolle des Monozyten/Makrophagensystems bei der chronischen Polyarthritis

  • K. Morens
  • K. Pfizenmaier
  • J. R. Kalden
  • Gerd Burmester
Conference paper

Zusammenfassung

Das Monozyten/Makrophagensystem spielt eine entscheidende Rolle bei entzündlichen Gelenkerkrankungen, vor allem der chronischen Polyarthritis. 1 – 2% der deutschen Bevölkerung sind von dieser Autoimmunkrankheit betroffen, wobei die Häufigkeit der Erkrankung vor allem bei Frauen jenseits des 40. Lebensjahres liegt. Es handelt sich um eine chronisch entzündliche Systemerkrankung, bei der charakteristischerweise ein Befall der Gelenke im Vordergrund steht. Daneben sind auch Epi- skleritiden, Vaskulitiden oder Herz- und Lungenmanifestationen zu beobachten. Typischerweise beginnt die Entzündung vor allem an kleinen Gelenken und breitet sich dann zentripetal und symmetrisch entlang der Extremitäten aus. Der hervorstechendste Befund zeigt sich in einer ausgeprägten Synovitis (Gelenkhautentzündung) und einer Destruktion von Gelenkknorpel und -knochen, die zu einer Funktionsschädigung bis hin zum vollständigen Gelenkverlust führt. Die Laborparameter entsprechen denen, die im allgemeinen bei Entzündungsreaktionen auftreten, wie eine erhöhte Blutsenkungsgeschwindigkeit (BKS), eine verstärkte Bildung von Akutphaseproteinen, wie z. B. des C-reaktiven Proteins, und Anämien. Thrombozyt tosen und Monozytosen können Begleitphänomene einer chronischen Polyarthritis darstellen. Die Ursache für diese Entzündungsparameter ist wahrscheinlich in der Freisetzung von Mediatoren durch aktivierte Makrophagen oder zirkulierende Monozyten begründet, die zahlreich im peripheren Blut bzw. im Synovialgewebe identifiziert werden konnten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Burmester GR, Jahn B, Rohwer P, Zacher J, Winchester RJ, Kalden JR (1987) Differential expression of la antigens by rheumatoid synovial lining cells. J Clin Invest 80: 595–604PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Cesario TC, Andrews BS, Martin DA, Jason M, Treadwell T, Friou G, Tilles JG (1983) Interferon in synovial fluid and serum of patients with rheumatic disease. J Rheumatol 10: 647–650PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Gemsa D (1980) Stimulation of Prostaglandin E release from macrophages and possible role in the immune response. Lymphokines 4: 335–375Google Scholar
  4. 4.
    Gilman SC (1987) Activation of rabbit articular chondrocytes by recombinant human cytokines. J Rheumatol 14: 1002–1007PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Golds EE, Ciosek CP Jr, Hamilton J A (1983) Differential release of plasminogen activator and latent collagenase from mononuclear cell-stimulated synovial cells. Arthritis Rheum 26: 15–21PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Goodwin JS, Webb DR (1980) Regulation of the immune response by prostaglandins. Clin Immunol Immunopathol 15: 106–122PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Hance A, Douches S, Winchester RJ, Ferrans VJ, Crystal RG (1985) Characterization of mono-nuclear phagocyte subpopulations in the human lung by using monoclonal antibodies: Changes in alveolar macrophage phenotype associated with pulmonary sarcoidosis. J Immunol 134: 284–292PubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    Mohr W (1985) Gelenkkrankheiten. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  9. 9.
    Platzer E (in press) Das Monozyten-Makrophagen-System. In: Ostendorf PC (ed) Innere Medizin der Gegenwart, Band Hämatologie. Urban und Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1990

Authors and Affiliations

  • K. Morens
    • 1
  • K. Pfizenmaier
    • 2
  • J. R. Kalden
    • 1
  • Gerd Burmester
    • 1
    • 3
  1. 1.Institut für Klinische Immunologie und Rheumatologie, Medizinische Klinik III mit PoliklinikUniversität Erlangen-NürnbergGermany
  2. 2.Klinische Arbeitsgruppe „Biologische Regulation der Wirt-Tumor-Interaktion“ der Max-Planck-Gesellschaft an der Medizinischen KlinikUniversität GöttingenGermany
  3. 3.Institut f. klinische Immunologie u. Rheumatologie, Medizinische Klinik IIIUniversität Erlangen-NürnbergErlangenGermany

Personalised recommendations