Advertisement

Alte und kranke Frauen: 12 Biographien

  • Ingeborg Falck
Conference paper

Zusammenfassung

Die Krankengeschichte eines Patienten umfaßt bei einem alten Menschen auch seine Biographie oder Lebensgeschichte. In der Medizin wurde auf diese Feststellung bisher nicht hingewiesen, dies dürfte wohl Folge der mangelnden Interdisziplinarität der medizinischen Wissenschaft sein. In der Psychiatrie und Psychotherapie hat die Lebensgeschichte des Patienten allerdings die entsprechende Berücksichtigung gefunden [z.B. (3, 37)], hier in Zusammenarbeit mit der Psychologie, etwa dem Lehrer von U. Lehr, H. Thomae.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bruder J, Klusman D, Lauten H, Lüders I (1979) Zur Betreuung kranker alter Menschen im Mehrgenerationenhaushalt. Z Geront 12: 319Google Scholar
  2. 2.
    Bürger M (1953) Klinische Fehldiagnosen. StuttgartGoogle Scholar
  3. 3.
    Cremerius J (Hrsg) (1971) Neurose und Genialität psychoanalytische Biographien. Fischer, Frankfurt/MainGoogle Scholar
  4. 4.
    Eifert C, Rouette S (Hrsg) (1986) Unter allen Umständen Frauengeschichte(n) in Berlin. Rotation Verlag, BerlinGoogle Scholar
  5. 5.
    Falck I (1980) Sterbebegleitung aus der Sicht des geriatrischen Krankenhauses. Akt Geront 10:157Google Scholar
  6. 6.
    Falck I (1984) Unterschiede zwischen alten Männern und Frauen in einer Großstadt. Medizinische, psychologische und soziale Aspekte. Äutin 31:9Google Scholar
  7. 7.
    Falck I (1989) Auswirkungen der Familiensituation auf das geriatrische Krankenhaus oder geriatrische Pflegeheime. Z Geront 22: 189Google Scholar
  8. 8.
    Faulstich-Wieland H (1989) Weibliche Identität und technische Entwicklung. In: Faulstich-Wieland (Hrsg) Weibliche Identität. Materialien zur Frauenforschung, Institut Frau und Gesellschaft. Kleine Verlag, BielefeldGoogle Scholar
  9. 9.
    Fooken I (1979) Zur Situation von Witwen/Witwern unter psychologischen Aspekten. Z Geront 12:266Google Scholar
  10. 10.
    Garms-Homolova V, Hiitter U, Schaeffer D (1988) Siebzig- bis Neunzigjährige in der Großstadt. Differentielle Betrachtung ihrer Lebenssituation. Berichte der AG Gesundheitsanalysen und soziale Konzepte, Freie Universität BerlinGoogle Scholar
  11. 11.
    Geist JF, Kürvers K (1984) Das Berliner Mietshaus 1862–1945. Prestel Verlag, MünchenGoogle Scholar
  12. 12.
    Gibson M, Storey J Older women around the world. International Federation on aging. Washington D.C.Google Scholar
  13. 13.
    Hausen K (Hrsg) (1987) Frauen suchen ihre Geschichte. Verlag C H Beck, MünchenGoogle Scholar
  14. 14.
    Imhof AE (1984) Die verlorenen Welten. Alltagsbewältigung durch unsere Vorfahren - und weshalb wir uns heute so schwer damit tun. Verlag C H Beck, MünchenGoogle Scholar
  15. 15.
    Imhof AE (1981) Die gewonnenen Jahre. Von der Zunahme unserer Lebensspanne seit 300 Jahren oder von der Notwendigkeit einer neuen Einstellung zu Leben und Sterben. Verlag C H Beck, MünchenGoogle Scholar
  16. 16.
    Kroetz Helga: Die Entwicklung der Bahnhofsmission in Berlin im Spiegel der Geschichte. Unveröffentlichtes Manuskript Helene Weber Schule Berlin 1968Google Scholar
  17. 17.
    Lehr U (1973) Die Bedeutung der Familie im Sozialisierungsprozeß. Kohlhammer, Stuttgart Berlin Köin MainzGoogle Scholar
  18. 18.
    Lehr U (1978) Seniorinnen. Zur Situation der älteren Frau. Steinkopff Verlag, DarmstadtGoogle Scholar
  19. 19.
    Lehr U (1978) Älterwerden als Frau - ein Beitrag zur differentiellen Gerontologie. Z Geront 11:1Google Scholar
  20. 20.
    Lehr U (1986) Biograpische EinfluBfaktoren auf Alterszustand und Altersprozeß. Z allg Med 62:512Google Scholar
  21. 21.
    Lehr U (1987) Zur Situation der älterwerdenden Frau. Verlag C H Beck, MünchenGoogle Scholar
  22. 22.
    Leimkühler AM (1983) Familie und chronische Krankheit. F ortschr N eurol Psychiat 53: 1 05Google Scholar
  23. 23.
    Martin U, Martin M, Bettag W, Fiebach BJO, Leven B, Magnus L, Makoski H-B, Wandt H (1989) Normaldruckhydrozephalus bei geriatrischen Patienten - eine behandelbare Form der Demenz. Z Geront 22:228Google Scholar
  24. 24.
    Museum für Deutsche Volkskunde Berlin (Hrsg) (1981) Dienstbare Geister. Leben und Arbeitswelt städtischer DienstbotenGoogle Scholar
  25. 25.
    Naegele G (1979) Die soziale Lage alleinlebender iilterer Frauen in der BRD. Problemaufriß und Ergebnisse empirischer Lebenslagenforschung. Z Geront 12:274Google Scholar
  26. 26.
    Peace SM (1981) An International perspective on the status of older women. International Federation on aging.Google Scholar
  27. 27.
    Pross H (1978) Alter und Geschlechtsrollen. Veränderungen in der Situation von Frauen und mögliche Folgen für Altern und Alter. Z Geront 11:61Google Scholar
  28. 28.
    Reinharz S (1986) Friends or foes: gerontological and feminist theory. Women’s Studies Int Forum 9:503CrossRefGoogle Scholar
  29. 29.
    Rosenmayr L (1983) Die späte Freiheit. Severin und Siedler, BerlinGoogle Scholar
  30. 30.
    Ruhl K-J (Hrsg) (1985) Un sere verlorenen Jahre. Frauenalltag in Kriegs- und Nachkriegszeit 1939–1949 in Berichten, Dokumenten und Bildern. Sammlung Luchterhand 580, Luchterhand Verlag, Darmstadt NeuwiedGoogle Scholar
  31. 31.
    Runge I (1982) Zur Bedeutung von Biographien fUr die Alter(n)sforschung. Z Alternsforsch 36:447Google Scholar
  32. 32.
    SchlatTer E, Benard C (1978) Die Überlebenden. Thesen zum Partnerverlust. Z Geront 11:90Google Scholar
  33. 33.
    Schultz V (1989) In Berlin in Stellung - Dienstmiidchen im Berlin der Jahrhundertwende. Edition Hentrich, BerlinGoogle Scholar
  34. 34.
    Szepansky G (1986) Blitzmädel- HeIden Mutter Kriegerwitwe. Frauenleben im Zweiten Weltkrieg. Taschen’buchverlag Fischer, Frankfurt am Main (Die Frau in der Gesellschaft)Google Scholar
  35. 35.
  36. 36.
    Wierling D (1987) Mädchen für alles. Arbeitsalltag und Lebensgeschichte städtischer Dienstmädchen urn die J ahrhundertwende. Verlag JHW Dietz N achf, Berlin BonnGoogle Scholar
  37. 37.
    Zacher A (1988) Kategorien der Lebensgeschichte. Springer, Berlin Heidelberg New York London Paris TokyoCrossRefGoogle Scholar
  38. 38.
    Zimmermann RE (1979) Soziologische Aspekte der Witwenschaft. Z Geront 12:258Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich SteinkopffVerlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1990

Authors and Affiliations

  • Ingeborg Falck
    • 1
  1. 1.Max-Bürger-KrankenhausBerlin-CharlottenburgBerlin 41Deutschland

Personalised recommendations