Resorption von Fenoterol nach intravaginaler Applikation

  • T. H. Lippert
  • U. Fuchs
  • M. Hermer
  • K. L. Rominger
Conference paper

Zusammenfassung

Die Tokolyse mit betamimetisch wirksamen Substanzen ist bekannterweise mit zahlreichen Nebenwirkungen behaftet (2). Bei systemischer Anwendung werden nämlich neben dem Zielorgan Uterus auch eine Reihe anderer Organsysteme angesprochen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Kullander S, Svanberg L (1985) On resorption and the effects of vaginally administered terbutaline in women with premature labor. Acta Obstet Gynecol Scand 64: 613–616PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Lippert TH (1983) Tocolytic therapy for preterm labour. In: Lewis P (ed) Clinical Pharmacology in Obstetrics., Wright. PSG, Bristol, London, Boston PP 182–218Google Scholar
  3. 3.
    Rominger KL, Albert HJ (1985) Radioimmunological Determination of Fenoterol Part I: Theoretical Fundamentals. Arzneim Forsch/Drug Res 35: 415–420Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1990

Authors and Affiliations

  • T. H. Lippert
    • 1
    • 3
  • U. Fuchs
    • 1
  • M. Hermer
    • 2
  • K. L. Rominger
    • 2
  1. 1.Universitäts-FrauenklinikTübingenDeutschland
  2. 2.Boehringer Ingelheim KGIngelheimDeutschland
  3. 3.Sektion für Klinische Pharmakologie in Gynäkologie und GeburtshilfeUniversitäts-FrauenklinikTübingenDeutschland

Personalised recommendations