Advertisement

Methoden mit Isotopenbestimmung

  • Hans Gerhard Maier

Zusammenfassung

Beim radioaktiven Zerfall von Atomkernen bestimmter Isotope treten unter Änderung der Masse, Kernladung und Energie im wesentlichen drei Strahlungsarten auf, die Alpha-, Beta- und Gammastrahlen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Arbeitsgemeinschaft zur Überwachung der Radioaktivität der Lebensmittel (ARL) (1988) Radioaktivität der Lebensmittel in den Jahren 1985 und 1986. Mitt Gebiete Lebensm Hyg 79:29–56Google Scholar
  2. 2.
    Bergner KG, Jägerhuber P (1965) Nachweis von Radionucliden in Lebensmitteln. In: Acker L, Bergner K-G, Diemair W, Heimann W, Kiermeier F, Schormüller J, Souci SW (Hrsg) Handbuch der Lebensmittelchemie, Bd II/1: Analytik der Lebensmittel. Physikalische und Physikalisch-Chemische Untersuchungsmethoden. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 745–773Google Scholar
  3. 3.
    Bundesgesundheitsamt (Ringbuch seit 1980) Amtliche Sammlung von Untersuchungsverfahren nach § 35 LMBG. Beuth, Berlin KölnGoogle Scholar
  4. 4.
    Bünzli J-CG (1983) Genaue Messung schwacher Lichtflüsse mittels Photonenzähltechnik. In: Bock R, Fresenius W, Günzler H, Huber W, Tölg G (Hrsg) Analytiker-Taschenbuch, Bd 3. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 3–21CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Erdtmann G, Nürnberg H-W (1973) Aktivierungsanalytische Methoden zur Untersuchung organischer Substanzen. In: Korte F (Hrsg) Methodicum Chimicum, Bd 1/2. Thieme, Stuttgart, Academic Press, New York London, S 762–813Google Scholar
  6. 6.
    Fachgruppe Wasserchemie in der Gesellschaft Deutscher Chemiker in Gemeinschaft mit dem Nor-menausschuß Wasserwesen (NAW) im DIN Deutsches Institut für Normung e.V. (Ringbuch ab 1960) Deutsche Einheitsverfahren zur Wasser-, Abwasser- und Schlamm-Untersuchung. Verlag Chemie, WeinheimGoogle Scholar
  7. 7.
    Heumann KG (1986) Isotope dilution mass spectrometry of inorganic and organic substances. Fresenius Z Anal Chem 325:661–666CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Kalinowski H-O (1988) Der Schrecken der Weinpanscher. Chemie in unserer Zeit 22:162–171CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Kiefer H, Koelzer W (1986) Strahlen und Strahlenschutz. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  10. 10.
    Krivan V (1979) Entwicklungsstand und Bedeutung der Aktivierungsanalyse. Angew Chem 91:132–155CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Krivan V (1985) Neutronenaktivierungsanalyse. In: Fresenius W, Günzler H, Huber W, Lüderwald I, Tölg G, Wisser H (Hrsg) Analytiker-Taschenbuch, Bd 5. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo, S 35–68CrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Miserez A (1964) Radioaktivität. In: Schweizerische Lebensmittelbuchkommission und Eidgenössisches Gesundheitsamt (Hrsg) Schweizerisches Lebensmittelbuch, Bd 1. Eidg Drucksachen- u Materialzentrale, Bern, S 459–494Google Scholar
  13. 13.
    Schmidt H-L (1986) Food quality control and studies on human nutrition by mass spectrometric and nuclear magnetic resonance isotope ratio determination. Fresenius Z Anal Chem 324:760–766CrossRefGoogle Scholar
  14. 14.
    Vuilleumier JP, Probst HP, Brubacher G (1967) Vitamine, Provitamine and Carotinoide. In: Acker L, Bergner K-G, Diemair W, Heimann W, Kiermeier F, Schormüller J, Souci SW (Hrsg) Handbuch der Lebensmittelchemie, Bd II/2: Analytik der Lebensmittel. Nachweis und Bestimmung von Lebens-mittel-Inhaltsstoffen. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 669–876Google Scholar
  15. 15.
    Winkler FJ, Schmidt H-L (1980) Einsatzmöglichkeiten der 13C-Isotopen-Massenspektrometrie in der Lebensmitteluntersuchung. Z Lebensm Unters Forsch 171:85–94CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1990

Authors and Affiliations

  • Hans Gerhard Maier
    • 1
  1. 1.BraunschweigDeutschland

Personalised recommendations