Advertisement

Schmerzfreie ESWL mit dem Dornier-Lithotripter HM 3 — Erfahrungen bei 300 Patienten

  • N. Fischer
  • H. Rübben
Conference paper
Part of the Fortschritte der Urologie und Nephrologie book series (2824, volume 26)

Zusammenfassung

Die Extrakorporale Stoßwellenlithotripsie ist zur Therapie der Wahl bei nahzu allen Formen der Urolithiasis geworden. Sie hat einen geradezu revolutionären Wandel der Behandlungsgrundsätze beim Harnsteinleiden bewirkt. Die Zahl der weltweit durchgeführten Behandlungen beträgt inzwischen mehr als 200.00. Es hat damit ein Behandlungsverfahren Eingang in die Klinik gefunden, das beispielhaft den Trend der modernen Medizin von rein chirurgischen Therapieformen weg zu eher nichtinvasiven Methoden wiedergibt (1,2,3,4,5,6,8).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Chaussy C, Eisenberger F, Wanner K, Forßmann B, Hepp W, Schmiedt E, Brendel W (1976) The use of shock waves for the destruction of renal calculi without direct contact. Urol Res 4: 175.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Chaussy C, Brendel W, Schmiedt E (1980) Extracorporeally induced destruction of kidney stones by shock waves. Lancet 2: 1265.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Chaussy C, Forßmam B, Brendel W, Jocham D, Eisenberger F, Hepp W, Grobel JM (1980) Berührungsfreie Nierensteinzertrümmerung durch extracorporal erzeugte Stoß wellen. In: Schmidt E, Bauer H (Hrsg) Beiträge zur Urologie. Karger, Basel.Google Scholar
  4. 4.
    Chaussy C, Schmiedt E, Jocham D, Brendel W, Forßmann B, Walther V (1982) First clinical experiences with extracorporeally induced destruction of kidney stones by shock waves. J Urol 127: 417.PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Chaussy C, Jocham D, Schmiedt E (1986) Extrakorporale Stoßwellenlithotripsie (ESWL). In: Hautmann R, Lutzeyer W (Hrsg) Harnsteinfibel. DÄV, Köln.Google Scholar
  6. 6.
    Eisenberger F, Chaussy C, Wanner K (1977) Extracorporale Anwendung von hochenergetischen Stoßwellen — Ein neuer Aspekt in der Behandlung des Harnsteinleidens. Akt Urol 8:3.Google Scholar
  7. 7.
    Häusler E (1975) Zerstörung von spröden Einschlüssen in flüssiger Umgebung durch autofokussierte Stoßwellen. Verhandlungsberichte DPG (VI) 10: K35.Google Scholar
  8. 8.
    Hautmann R (1986) Was gibt’s Neues in der Urologie. 38. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Urologie, Würzburg 1986.Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1988

Authors and Affiliations

  • N. Fischer
    • 1
    • 2
  • H. Rübben
    • 1
  1. 1.Urologische Abteilung der Rheinisch-WestfälischenRheinisch-Westfälischen Technischen HochschuleAachenDeutschland
  2. 2.Abt. Urologie, Medizinische FakultätRheinisch-Westfälischen Technischen HochschuleAachenDeutschland

Personalised recommendations