Einfluß verschiedener Substanzen auf Wachstum und Agglomeration von Kalziumoxalatmonohydrat

  • Irene Ansorge
  • A. Hesse
  • L. Blomen
  • M. Gebhardt
Conference paper
Part of the Fortschritte der Urologie und Nephrologie book series (2824, volume 26)

Zusammenfassung

Bei der Bildung von Harnsteinen spielen drei Prozesse eine entscheidende Rolle: die Nukleation, das Kristallwachstum und die Agglomeration (2). Diese Prozesse werden von den physikalisch-chemischen Bedingungen im Harn beeinflußt. So kann eine Imbalanz zwischen Promotoren und Inhibitoren im Harn als Erklärung für die Steinbildung herangezogen werden (1,8). Daher ist die Prüfung des Einflusses von Additiven auf die Steinbildung notwendig, um daraus Maßnahmen für die Steintherapie und Rezidivprophylaxe abzuleiten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Baggio B Gambaro G Oliva O Favaro S Borsatti A (1982) Calcium oxalate nephrolithiasis: an easy way to tetect an imbalance between promoting and inhibiting factors. Clin Chim Acta 124: 149–155.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Bijvoet OLM Blomen LJMJ Will EJ von der Linden H (1983) Growth kinetics of calcium oxalate monohydrate. III. Variation of solution compostion. J of Cryst Growth 64: 316–325.CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Blomen LJMJ Will EJ Bijvoet OLM von der Linden H (1983) Growth kinetics of calcium oxalate monohydrate. IL The variation of seed concentration. J of Cryst Growth 64: 306–315.CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Blomen LJMJ Bijvoet OLM (1984) Über die Bedeutung der Agglomeration von Kristallen bei der Harnsteinbildung und ihre Messung. Wiss Beitr d Friedrich-Schiller-Universität Jena, VIII Jenaer Harnsteinsymposium, S 11-20.Google Scholar
  5. 5.
    Blomen L Bijvoet O Blomen-Kuneken W Huijsen D (1983) Sind Kalziumkomplexe verantwortlich für die Wirkung von EHDP auf Kristallwachstum und Agglomeration? In: Vahlensieck W, Gasser G (Hrsg) Pathogenese und Klinik der Harnsteine X, Steinkopff, Darmstadt, S 354-364.Google Scholar
  6. 6.
    Blomen LJMJ Bijvoet OLM Huijsen D (1987) The influence of pyrophosphate and some bisphosphonates on growth and agglomeration of calcium oxalate monohydrate, (in Vorbereitung).Google Scholar
  7. 7.
    Finlayson B (1978) Physicochemical aspects of urolithiasis. Kid Int 13: 344–360.CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Fleisch H (1978) Inhibitors and promotors of stone formation. Kid Int 13: 361–371.CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Will EJ Bijvoet OLM Blomen LJMJ van der Linden H (1983) Growth kinetics of calcium oxalate monohydrate. I. Method and validation. J of Cryst Growth 64: 297–305.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1988

Authors and Affiliations

  • Irene Ansorge
    • 1
  • A. Hesse
    • 1
  • L. Blomen
    • 1
  • M. Gebhardt
    • 1
  1. 1.Experimentelle UrologieUrologische Universitätsklinik BonnBonn 1Deutschland

Personalised recommendations