Advertisement

Schmerz im höheren Lebensalter

  • E. David
Conference paper

Zusammenfassung

Bekanntlich ändert sich die zentralnervöse Informationsverarbeitung mit zunehmendem Lebensalter nur sehr wenig. Dies gilt im besonderen für jene Sinnesmodalitäten, die der Orientierung im Raum (3) dienen. Gemeint sind damit das Ohr und das Auge. Allerdings kann man auch hier wie bei allen anderen Organen einen gewissen physiologischen und altersbedingten Funktionsverlust feststellen. Sehschärfe, Helligkeitsempfindlichkeit, Bewegungsschwelle und die Fähigkeit, die Augen exakt nachzuführen, lassen nicht nur wegen des Elastizitätsverlustes der Augenlinse nach, sondern stellen auch eine Verminderung der neuromuskulären Reflexmechanismen dar. Das gleiche gilt für das Ohr, wo der Verlust von Haarzellen auf der Basilarmembran im hohen Hörfrequenzbereich und ein Elastizitätsverlust des Gehörknöchelchenapparates den Hochtonverlust bedingen. Aber auch im Bereich der Nahsinne, etwa beim Geschmack, Geruch und Gefühl sind entsprechende Funktionsverluste (2) bekannt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    David E (1987) Der Muskelschmerz. Therapiewoche 37, Heft 4: 291–996Google Scholar
  2. 2.
    David E (1980) Die Habituation des Schmerzes im Alter. Z Gerontol 13: 189–194PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Keidel WD (1980) Zwischenmenschliche Kommunikationsprobleme des 3. Lebensabschnittes aus der Sicht des Sinnesphysiologen. Z Gerontol 13: 95–112PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Kevanishvili ZS (1980) Sources of the human brainstem auditory evoked potential. Scand Audiol 9: 75–82PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Melzack R, Wall PD (1965) Pain mechanisms: A new theory. In: Science 150: 971–979Google Scholar
  6. 6.
    Schlögl J (1983) Die Habituation des schmerzevozierten Potentials. Diss ErlangenGoogle Scholar
  7. 7.
    Stens H (1981) Intermodale Beziehung zwischen schmerz- und aktustisch evozierten Potentialen. Diss ErlangenGoogle Scholar
  8. 8.
    Wall PD (1980) The role of substantia gelatinosa as a gate control. In: Association for Research in Nervous and Mental Disease (ed) Pain Research Publications. New YorkGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1987

Authors and Affiliations

  • E. David

There are no affiliations available

Personalised recommendations