Messung der Inhibitoraktivität im Urin von Kalziumoxalatsteinträgern

  • J. Joost
  • K. Kleboth
Conference paper
Part of the Fortschritte der Urologie und Nephrologie book series (2824, volume 25)

Zusammenfassung

Der Inhibitoraktivität scheint bei der Genese von Kalziumoxalatsteinen eine beträchtliche Rolle zuzukommen. Eine Möglichkeit, einen Teilaspekt der Inhibitoraktivität, nämlich das Kristallwachstum, zu messen, ist der „constant composition approach“ von Nancollas (2).

Literatur

  1. 1.
    Joost J, Lusser M, Kleboth K (1985) Calcium oxalate crystal growth: investigations on inhibitory activity of model compounds and urine samples. In: Schwille PO, Smith LH, Robertson WG, Vahlensieck W (eds) Urolithiasis and related clinical research. Plenum Press, New York, S 851–854Google Scholar
  2. 2.
    Sheehan ME, Nancollas GH (1980) Calcium oxalate crystal growth a new constant composition method for modelling urinary stone formation. Invest Urol 17: 446–450PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG., Darmstadt 1987

Authors and Affiliations

  • J. Joost
    • 1
    • 2
  • K. Kleboth
    • 1
  1. 1.Urologische Klinik und Institut für Anorganische und Analytische ChemieUniversität InnsbruckAustria
  2. 2.Urolog. Univ.-KlinikInnsbruckAustria

Personalised recommendations