Advertisement

Harnsteinanalyse: Ergebnisse eines Methodenvergleiches von Infrarotspektroskopie und chemischer Analyse

  • K. R. Gu
  • G. Sanders
  • I. Ansorge
  • A. Hesse
  • W. Vahlensieck
Conference paper
Part of the Fortschritte der Urologie und Nephrologie book series (2824, volume 25)

Zusammenfassung

Die Harnsteinanalyse ist eine der wichtigsten labordiagnostischen Maßnahmen nach der Entfernung eines Konkrementes aus dem Körper. Die Kenntnis der genauen Zusammensetzung des Steines gibt die Möglichkeit für erste Rückschlüsse auf die Bildungsursachen. Zur Analyse von Harnsteinen werden verschiedene Methoden angewendet, die sich in ihrer Aussagekraft sehr unterscheiden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Gebhardt M (1979) Harnsteinanalyse mittels Röntgendiffraktion. In: Vahlensieck W (ed) Urolithiasis. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 77–121Google Scholar
  2. 2.
    Hesse A, Molt K (1982) Technik der infrarotspektroskopischen Harnsteinanalyse. J Clin Chem Clin Biochem 20: 861–873PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Röhle G, Voigt U, Hesse A, Breuer H (1982) Ergebnisse aus Ringversuchen für Harnsteinanalysen. J Clin Chem Clin Biochem 20: 852–859Google Scholar
  4. 4.
    Uldall A (1984) Improvements in the routine investigation of urinary calculi. Scand J Chim Lab Invest 44, Suppl 172, p 147–156Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG., Darmstadt 1987

Authors and Affiliations

  • K. R. Gu
    • 1
    • 2
  • G. Sanders
    • 1
  • I. Ansorge
    • 1
  • A. Hesse
    • 1
  • W. Vahlensieck
    • 1
  1. 1.Urologische UniversitätsklinikBonnDeutschland
  2. 2.HarnsteinforschungsstelleUrologischen Univ.-KlinikBonn 1Deutschland

Personalised recommendations