Advertisement

Akzeptanz und Akzeptabilität von Risiken

  • C. F. Gethmann

Zusammenfassung

Eine Darstellung der Nutzen-Risikoabwägung bei der Therapieentscheidung des Arztes aus medizinischer Sicht hat K. D. Bock in (9) gegeben. In dieser medizinischen Problemanalyse erkennt der Philosoph mehrere philosophische Probleme, d. h. solche, die nicht aufgrund von (vorwissenschaftlicher oder wissenschaftlicher) Erfahrung gelöst werden, sondern die bereits gelöst sein müssen, damit solche Erfahrung überhaupt möglich werden kann. Hierbei spielen die epistemischen, pragmatischen und ethischen Probleme des Begriffs des Risikos mit Blick auf das therapeutische Handeln eine besondere Rolle.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Wahrscheinlichkeit

  1. 1.
    Essler W K (1973) Wissenschaftstheorie III. Wahrscheinlichkeit und Induktion. Alber Freiburg i. Br.Google Scholar
  2. 2.
    Stegmüller W (1973) Personelle und statistische Wahrscheinlichkeit. 1. Halbband. Personelle Wahrscheinlichkeit und rationale Entscheidung (Probleme und Resultate der Wissenschaftstheorie und Analytischen Philosophie. Band IV). Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  3. 3.
    Stegmüller W (1973) Personelle und statistische Wahrscheinlichkeit. 2. Halbband. Statistisches Schließen, Statistische Begründung, Statistische Analyse (Probleme und Resultate der Wissenschaftstheorie und Analytischen Philosophie. Band IV). Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar

Präferenzlogik

  1. 4.
    Gethmann CF (1986) Präferenzlogik. In: Mittelstraß J (Hrsg) Enzyklopädie Philosophie und Wissenschaftstheorie. Band 3. Bibliographisches Institut, MannheimGoogle Scholar
  2. 5.
    Halldèn S (1957) On the logic of ‘better’. CWK Gleerup Lund und Ejnar Munksgaard KopenhagenGoogle Scholar
  3. 6.
    Rescher N (1967) Semantic foundations for the logic of preference. In: Rescher N (ed) The logic of decision and action. University of Pittsburgh Press Pittsburgh, p 37–62Google Scholar
  4. 7.
    Von Wright GH (1963) The logic of preference. At the University Press EdinburghGoogle Scholar

Risiko

  1. 8.
    Birnbacher D, Koch D (1983) Zum Problem der Rationalität in der Akzeptanz technologischer Risiken. In: Frey, G, Zeiger H. Der Mensch und die Wissenschaften vom Menschen. Die Beiträge des XII. Deutschen Kongresses für Philosophie in Innsbruck vom 29. September bis 3. Oktober 1981. Solaris-Verlag Innsbruck, S 487–498Google Scholar
  2. 9.
    Bock KD (1980) Nutzen-/Risiko-Abwägung bei der Therapieentscheidung des Arztes. In: Bock KD (Hg) Arzneimittelprüfung am Menschen. Ein interdisziplinäres Gespräch. Vieweg Braunschweig, p 59–65Google Scholar
  3. 10.
    Rescher N (1983) Risk. A philosophical introduction to the theorie of risk evaluation and management. University Press of America WashingtonGoogle Scholar
  4. 11.
    Schneeweiß H (1967) Entscheidungskriterien bei Risiko. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  5. 12.
    Starr C (1969) Social benefit versus technological risk. Science 165:1232–1238PubMedCrossRefGoogle Scholar

Ethik

  1. 13.
    Gethmann CF (1982) Proto-Ethik. Zur formalen Pragmatik von Rechtfertigungsdiskursen. In: Stachowiak H, Ellwein T (Hrsg). Bedürfnisse, Werte und Normen im Wandel. Band 1. Grundlagen, Modelle und Prospektiven. Schöningh Paderborn, S 113–143Google Scholar
  2. 14.
    Kamlah W (1972) Philosophische Anthropologie. Sprachkritische Grundlegung und Ethik. Bibliographisches Institut MannheimGoogle Scholar
  3. 15.
    Schwemmer O (1971, 21980) Philosophie der Praxis. Versuch zur Grundlegung einer Lehre vom moralischen Argumentieren. Suhrkamp Frankfurt a. M.Google Scholar
  4. 16.
    Schwemmer O (1978) Praktische Vernunft und Normenbegründung. Grundprobleme beim Aufbau einer Theorie praktischer Begründungen. In: Mieth D, Compagnoni F (Hrsg) Ethik im Kontext des Glaubens. Probleme, Grundsätze, Methoden. Herder Freiburg i. Br., S 138–156Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1986

Authors and Affiliations

  • C. F. Gethmann
    • 1
  1. 1.Universität Essen — Institut für PhilosophieEssen 1Deutschland

Personalised recommendations