Advertisement

Erkrankung durch Zytomegalievirus nach Organtransplantation

  • H. Bunzendahl

Zusammenfassung

Die Zytomegalievirusinfektion ist eine häufige und potentiell lebensgefährliche Komplikation nach jeder Organtransplantation. Die Inzidenz des Auftretens in den verschiedenen Transplantationszentren bei den verschiedenen Organtransplantationen wird unterschiedlich hoch angegeben. Eine durchgehende Feststellung anhand der Literatur ist, daß insbesondere in prospektiven Studien eine sehr hohe Zytomegalie-Infektionsinzidenz festgestellt wird (1, 2, 3). Es wird bei sonstigen Publikationen vorwiegend auf die Beherrschung dieses Zustandes eingegangen. Die Ursachen für die verschiedenen Angaben über Schwere und Häufigkeit der Erkrankung liegen einerseits in diagnostischen Problemen und somit in dem Erkennen der Erkrankung als eigenständiges Krankheitsbild, andererseits aber auch in der sehr unterschiedlichen Behandlungsweise der Transplantatempfänger (3). Die Probleme, vor die uns eine Zytomegalievirusinfektion (CMV) stellt, lassen sich wie folgt gruppieren:
  1. 1.

    Gefahr für das Leben des Empfängers

     
  2. 2.

    Gefahr des Transplantatverlustes

     
  3. 3.

    Differentialdiagnostische Probleme

     
  4. 4.

    Therapeutische Probleme

     
  5. 5.

    Psychische Probleme.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Rook AH, Quiman GV, Frederick WJR et al (1984) Importance of Cytotoxic Lymphocytes during Cytomegalovirus Infection in Renal Transplant Recipients. Am J Med 76: 385–392PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Walker DP, Longson M, Mallick NP, Johnson RWG (1982) A Prospective Study of Cytomegalovirus and Herpes Simplex Virus Disease in Renal Transplant Recipents. J Clin Pathol 35: 1190–1193PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Peterson PK, Balfour HH, Fryd DS, Ferguson R, Kronenberg R, Simmons RL (1983)Risk Factors in the Development of Cytomegalovirus — Related Pneumonia in Renal Transplant Recipients. J. Infect. Dis. 148: 1121PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Peterson PK, Balfour HH, Marker SC, Fryd DS, Howard RJ, Simmons RL (1980) Cytomegalovirus Disease in Renal Allograft Recipients: A Prospective Study. Medicine 59: 283–300PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1985

Authors and Affiliations

  • H. Bunzendahl
    • 1
  1. 1.Klinik für Abdominal- u. TransplantationschirurgieMed. HochschuleDeutschland

Personalised recommendations