Advertisement

Die lokale, adjunktive Mitomycintherapie oberflächlicher Urothelkarzinome der Harnblase

  • K.-H. Bichler
  • St. H. Flüchter
Conference paper
Part of the Fortschritte der Urologie und Nephrologie book series (2824, volume 19)

Zusammenfassung

Das oberflächliche Urothelkarzinom der Harnblase (TA, T1 ) ist infolge seiner fehlenden oder geringen Tumorinfiltration, seines meist niedrigen Malignitätsgrades und seiner in der Regel fehlenden Metastasierung ein durch transurethrale Elektroresektion (TUR) beherrschbarer Tumor. Sein wesentliches Problem liegt in der hohen Rezidivrate, häufig verbunden mit Progression von Tumorstadium und Tumorgrad. Die häufige Koexistenz von exophytischem Blasenkarzinom und präsinvasiven Urothelveränderungen bis hin zum carcinoma in situ, die mögliche Tumorzellimplantation als TUR-Folge sowie das eventuelle Fortbestehen der Karzinogenexposition erklären diese Rezidivneigung. Für die Therapie ergibt sich die Forderung, unmittelbar nach Resektion des exophytischen Blasentumors adjunktiv die Harnblase lokal mit einem als wirksam erkannten Zytostatikum in effektiver Dosierung zu behandeln.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1982

Authors and Affiliations

  • K.-H. Bichler
    • 1
  • St. H. Flüchter
    • 1
  1. 1.Abt. für Urologie der Universität TübingenTübingenGermany

Personalised recommendations