Tierexperimentelle und klinische Studien zum Einfluß von Naturstoffen auf die Kristallisation von Kalziumoxalat

  • W. Berg
  • H.-J. Schneider
  • C. Bothor
Conference paper
Part of the Fortschritte der Urologie und Nephrologie book series (2824, volume 17)

Zusammenfassung

Bereits in früheren Mitteilungen haben wir auf die Anwendung von Krappdrogen (Rubia tinctorum) bei der Kalziumsteinbildung im Tierexperiment aufmerksam gemacht (2, 3). Als ein wesentlicher Wirkstoffpool der in unseren Experimenten eingesetzten Drogenextrakte von Rubia tinctorum — u. a. in bekannten Spasmolytika wie Cystium®, Urol® und Nieron® als Wirkstoffkomponente enthalten (9, 13), — lassen sich glykosidisch gebundene Hydroxyanthrachinonaglyka vom Typ des Alizarins und Purpurins (Abb. 1) beschreiben (1, 12). Die insbesondere am Modell eines Fremdkörperblasensteines beim Kaninchen (2, 3), aber auch in vitro an Ca-Oxalatpräzipitaten (2, 8) ausgewiesene kristallisationsinhibierende Wirkung dieser Substanzklasse mit phenolischen OH-Gruppen legte nach anfänglich komplexchemischer Deutung des Wirkmechanismus (2, 3, 8, 10, 12) ein Wirkprinzip im Sinne einer spezifischen „Oberflächenvergiftung“ an homogenen und heterogenen Kristallkeimen nahe, wie wir es beispielsweise von Pyro- und Polyphosphaten (7) kennen und das auch für eine Reihe von Farbstoffen wahrscheinlich gemacht wurde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Berg, W., A. Hesse, R. Kraft und M. Herrmann: Zur Strukturaufklärung von neuen Anthrachinonderivaten aus Rubia tinctorum L., I und II. Pharmazie 29, 478–482 (1974); 30, 330–334 (1975).Google Scholar
  2. 2.
    Berg, W., A. Hesse, K. Hensel, G. Unger, U. Hartmann und H.-J. Schneider: Einfluß von Anthrachinonderivaten auf die tierexperimentelle Harnsteinbildung, Urologe A. 15, 188–191 (1976).PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Berg, W., H.-J. Schneider, D. Rößler und R.H. Börner: Krappanthrachinone als wirksame Harnstein’prophylaktika, Fortschritte der Urologie und Néphrologie 14, Pathogenese und Klinik der Harnsteine VII, Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, Darmstadt 1979, S. 402–410.Google Scholar
  4. 4.
    Berg, W., P. Bräuer und C. Bothor: Zur kristallisationsinhibierenden Wirkung von Na-Cu-Chlorophyllin an synthetischen Präzipitaten von Ca-Oxalatmonohydrat; in Vorbereitung.Google Scholar
  5. 5.
    Bothor, C. und W. Berg: Early stages of intrarenal calcium oxalate crystallization. In; Oxalate in human biochemistry and clinical pathology: Procedings of “Oxalate Workshop”, London, 26th October 1979, S. 153–160.Google Scholar
  6. 6.
    Desjardins, A. und R. Tawashi: Growth retardation of calcium oxalate by sodium copper chlorophyllin; Eur. Urol. 4, 294–297 (1978).PubMedGoogle Scholar
  7. 7.
    Doremus, R.H., S. Teich und P.X. Silvis: Crystallization of calcium oxalate from synthetic urine. Invest. Urol. (Baltimore) 15, 469–477 (1978).Google Scholar
  8. 8.
    Dulce, H.-J.: Einfluß von Oxianthrachinonen auf die Kristallisation von Ca-Oxalat und Ca-Phosphat. Urologe A 17, 254–257 (1978).PubMedGoogle Scholar
  9. 9.
    Gasser, G. und W. Vahlensieck: Nieron und Urol in der Behandlung des Harnsteinleidens — ein Rundtischgespräch am 5. April 1979. In: Fortschritte der Urologie und Néphrologie 14; Supplement zu Bd. 14. Pathogenese und Klinik der Harnsteine VII, Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, Darmstadt 1979.Google Scholar
  10. 10.
    Friedmann, C.A.: Structure — activity relationships of anthrachinones in some pathological conditions. Pharmacology 120, 113–122 (1980).CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Heinrichs, D., W. Rummel und R. Schunk: Zur Pharmakologie des Chlorophylls; Arzneimittel-Forschung 4, 19–23 (1954).PubMedGoogle Scholar
  12. 12.
    Keller, J.: Die Krappwurzel — ein Mittel bei Nierensteinleiden; Pharmazie 6, 675–680 (1951).PubMedGoogle Scholar
  13. 13.
    Klingeberg, J. und G. Wolf: Untersuchungen über die spasmolytische Wirkung von Nieron und Urol beim Harnsteinleiden. Urologe B15, 107–109 (1975).Google Scholar
  14. 14.
    Schneider, H.-J., G. Unger, D. Rößler, C. Bothor, W. Berg und G. Ernst: Der Einfluß verschiedener zur Harnsteinmetaphylaxe verwendeter Medikamente auf das Wachstum und den Stoffwechsel junger Versuchstiere. Z. Urol. 72, 237–247 (1979).Google Scholar
  15. 15.
    Tawashi, R. und M. Cousineau: Growth retardatiorof weddellite (calcium oxalate dihydrate) by sodium copper chlorophyllin; Invest. Urol. 18, 86–89 (1980).PubMedGoogle Scholar
  16. 16.
    Tawashi, R., M. Cousineau und M. Sharkaw: Effect of sodium copper chlorophyllin on the formation of oxalate crystalls on rat kidney. Invest. Urol. 18, 90–94 (1980).PubMedGoogle Scholar
  17. 17.
    Zirm, K.L., H. Schleiner und A. Pankratz: Zur Kenntnis des Kobalt-Chlorophyllinnatriums im Stoffwechsel unter Anwendung radioaktiver Indikatormethoden. Biochem. Zschr. 323, 442–450 (1953).Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff-Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1982

Authors and Affiliations

  • W. Berg
    • 1
  • H.-J. Schneider
    • 1
  • C. Bothor
    • 1
  1. 1.Urologische Klinik und Poliklinik der Friedrich-Schiller-UniversitätJenaGermany

Personalised recommendations