Dobutaminwirkung bei Patienten mit koronarer Herzerkrankung

  • W. Kupper
  • D. Waller
  • P. Hanrath
  • D. Mathey
  • W. Bleifeld
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Kreislaufforschung book series (2849, volume 44)

Zusammenfassung

Bei 11 Patienten (P) untersuchten wir den Einfluß des neueren synthetischen Katecholamins Dobutamin (D) auf: 1. enddiastolischen Druck (LVEDP) und Druckanstiegsgeschwindigkeit (dp/dtmax) im linken Vetrikel. 2. Koronarvenen-sinusfluß (KSF), gemessen mit dem Thermodilutionsverfahren. 3. myocardiale Laktatextraktion (LE) und myocardialen Sauerstoffverbrauch (MVO2). Alle P wiesen in Ruhe einen LVEDP > 15 mm Hg auf, ihre Ejektionsfraktion (EF) war im Mittel mit 41% ± 15% eingeschränkt. Die Messungen erfolgten in Ruhe (R) und am Ende einer 10-minütigen Infusionsperiode von 5 µg/kg/min D (A) und 10 µg/kg/ min D (B).

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag GmbH & Co. KG Darmstadt 1978

Authors and Affiliations

  • W. Kupper
    • 1
  • D. Waller
    • 1
  • P. Hanrath
    • 1
  • D. Mathey
    • 1
  • W. Bleifeld
    • 1
  1. 1.Abt. KardiologieUKEHamburgGermany

Personalised recommendations