Effekt von isometrischer Belastung (Handgrip, HG) und „Cold pressor“-Test auf systolische und diastolische Funktionsparameter des linken Ventrikels (LV) bei der koronaren Herzkrankheit

  • H. C. Mehmel
  • H. Katus
  • W. Mäurer
  • H. Zebe
  • W. Kübler
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Kreislaufforschung book series (2849, volume 44)

Zusammenfassung

Bei den Tests mit LV Druckbelastung wird der HG oft verwendet, der aber nur zu einer mäßigen Druckerhöhung führt. Deshalb wurde die Wirkung von Kälteexposition (cold pressor, CP) auf die LV Funktion mit der des HG verglichen. — Bei 20 Patienten (Pat.) wurden LV Angiogramme mit Druckmessung (Tipmanometer) in Ruhe (R), bei HG und CP angefertigt (Gr. I: 6 Pat. ohne Herzkrankheit, Gr. II. 6 Pat. mit koronarer Herzkrankheit (KHK) ohne LV Asynergie, Gr. III: 8 Pat. mit KHK und LV Asynergie). — Nor-Adrenalin wurde mit der enzymatischen Doppelisotopenmethode bestimmt: R: 0, 30; HG: 0,54; CP: 0,74 ng/ml Plasma. Der LV Spitzendruck stieg von 121 auf 141 mm Hg (p < 0,05) bei HG und auf 158 mm Hg bei CP (p < 0,05). Der LV enddiastolische Druck blieb in Gr. I gleich, in Gr. II und III stieg er von 12 auf 20 mm Hg (p < 0,05) bei HG und auf 22 mm Hg bei CP (p < 0,05). Die LV Auswurfsfraktion1 betrug 65, 61 und 62% in R, HG und CP. In Gr. II war bei 6/36 Halbachsen die Asynergie deutlicher unter CP, bei 2/36 Halbachsen deutlicher unter HG ausgeprägt. Die diastolische LV Steifheit b = logeP — k · V wurde in Gr. I durch HG und CP nicht verändert, in Gr. II lag b bei CP deutlich höher als bei HG.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag GmbH & Co. KG Darmstadt 1978

Authors and Affiliations

  • H. C. Mehmel
    • 1
  • H. Katus
    • 1
  • W. Mäurer
    • 1
  • H. Zebe
    • 1
  • W. Kübler
    • 1
  1. 1.Med. Univ.-Klinik IIIHeidelbergGermany

Personalised recommendations